Schläuche verfingen sich am Hänger

Zapfpistole schlug in Frontscheibe - Unfall auf dem Maxi-Autohof

Ostheim. Von einem kuriosen Unfall mit 2500 Euro Gesamtschaden, der sich am Samstag kurz vor 15 Uhr auf dem Maxi-Autohof an der A7 ereignete, berichtet die Polizei.

Ein 57-jähriger Mann aus Rinteln in Westfalen hatte mit seinem Gespann, bestehend aus PKW und Transporter für Motorräder, getankt. Beim Ausfahren aus dem Zapfsäulenbereich überrollte der Rintelner mit seinem Hänger die Schläuche der Gaszapfsäulen. 

Zwei Schläuche mit den entsprechenden Zapfpistolen verfingen sich an dem Hänger. Einer der Schläuche riss ab, der zweite Schlauch schlug hoch und die Zapfpistole krachte in die Frontscheibe eines Renault-Transporters, der auf der gegenüberliegenden Seite der Zapfsäulen stand und tankte.

Bei dem Unfall entstand an der Tankanlage ein Schaden von 1500 Euro, den Schaden an dem Renault schätzt die Polizei auf 1.00 Euro. Verletzte gab es bei dem Unfall nicht, auch Gas trat aus den beschädigten Zapfanlagen nicht aus, da die Abschaltautomatik sofort wirkte.

Hier befindet sich der Maxi-Autohof:

Rubriklistenbild: © Arno Burgi/ZB/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.