Meerschweinchen wurden bei Eiseskälte ausgesetzt

+
Tierschützer fragen: Kennt jemand diese Meerschweinchen?

Melsungen/Beuern. Vor einer Tierarztpraxis in Melsungen sind in der Nacht zum 21. Januar zwei extrem verängstigte Meerschweinchen in einem Karton ausgesetzt worden.

Das teilte das Tierheim Beuern jetzt mit. Es handelt sich um zwei männliche Tiere, die offensichtlich nur im Käfig gehalten wurden und übermäßig lange Krallen hatten.

Obwohl die Tierarztpraxis wegen Urlaub geschlossen ist, hätten die Tierbesitzer keine Skrupel gehabt, die kleinen Tiere bei kaltem Regenwetter ungeschützt und in einem nicht isolierten gelben Post-Karton auszusetzen, berichten die Tierschützer und weisen auf das Tierschutzgesetz hin.

Demnach ist es verboten, ein im Haus, Betrieb oder sonst in der Obhut des Menschen gehaltenen Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu entziehen. Es handele sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden könne. (bmn)

Kontakt: Ein Heim für Tiere, Tel 0 56 62 / 64 82, Fax: 0 56 62/ 8 87 93 59

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.