Im Bereich Dreuxallee

14-Jähriger schwer verletzt: Schüler in Melsungen gegen Kopf und Körper getreten

Bereich des Tatorts
+
Bereich des Tatorts

Ein 14-Jähriger wurde in Melsungen bei einer Schlägerei unter Jugendlichen schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei sollen am Montag gegen 13 Uhr Jugendliche im Bereich Dreuxallee/Franz-Gleim-Straße aneinandergeraten sein.

Melsungen – Die Auseinandersetzung fand nicht auf dem Schulgelände der nahe gelegenen Melsunger Gesamtschule (GSM) statt. Allerdings soll das Opfer nach bisherigen Ermittlungen Schüler der GSM sein.

Die Ermittlungen nach dem Haupttäter liefen derzeit noch, wie Jens Breitenbach, Sprecher der Polizeidirektion Schwalm-Eder mitteilt.

Bekannt ist, dass ein 14-Jähriger aus Knüllwald schwer verletzt worden sein soll. Zunächst war es gegen 13 Uhr zu einem Streit zwischen Jugendlichen gekommen. Das Opfer und mindestens ein weiterer Schüler der Gesamtschule waren nach HNA-Informationen in die Auseinandersetzung involviert.

Laut Jens Breitenbach soll der Angreifer nicht halt gemacht haben, obwohl der 14-Jährige bereits am Boden lag. Nach bisherigen Erkenntnissen trat der Angreifer das Opfer dann noch gegen Kopf und Körper.

Das 14-jährige Opfer schaffte es trotz seiner Verletzungen noch nach Hause. Am Nachmittag erstattete der 14-Jährige auf der Melsunger Polizeistation mit seinem Vater Anzeige wegen Körperverletzung. Während seiner Aussage verschlechtertet sich der Zustand des 14-Jährigen allerdings so sehr, dass die Beamten einen Rettungswagen hinzuzogen. Der Jugendliche wurde dann aufgrund seiner Verletzungen vom Rettungsdienst ins Kasseler Klinikum gebracht. Dort war er auch noch am Dienstag in Behandlung, sein Zustand ist stabil.

Die Auseinandersetzung sei natürlich auch Thema an der Gesamtschule, sagt deren Schulleiter Dr. Matthias Bohn. Jetzt gelte es, die polizeilichen Ermittlungen abzuwarten. Ordnungsmaßnahmen wie ein Schulverweis für einen Täter seien nur dann zulässig, wenn sich solch ein Vorfall auf dem Schulgelände ereigne. Die Auseinandersetzung sei sehr bedauerlich. Der gewaltfreie Umgang mit Konflikten werde an der Schule in den Jahrgängen 5 und 6 wöchentlich in einer Extrastunde behandelt. Dies sei auch ein Thema in der Schulsozialarbeit an der Gesamtschule. (Damai D. Dewert)

Hinweise: Polizei Melsungen unter Tel. 0 56 61/7 08 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.