Müllsammeln

250 Helfer sammeln Müll: Melsungen hat jetzt Mülleimer mit neuem Logo

Engagieren sich für eine saubere Stadt: In der Kernstadt und den Stadtteilen sammelten am Samstag Freiwillige Müll.
+
Engagieren sich für eine saubere Stadt: In der Kernstadt und den Stadtteilen sammelten am Samstag Freiwillige Müll.

Der Tag der Stadt- und Landschaftspflege in Melsungen wurde in diesem Jahr kombiniert mit dem Aktionstag „Sauberes Melsungen“.

Melsungen – Wie Bürgermeister Markus Boucsein sagte, waren in der Kernstadt etwa 100 Helfer unterwegs, dazu kamen in den Stadtteilen weitere 150 fleißige Müllsammler. Sie waren mit Müllzangen und Säcken unterwegs, um ihre Heimat sauberer und damit schöner aussehen zu lassen.

Aktion gegen Müll in Melsungen

Um mehr auf das Müllproblem aufmerksam zu machen, fand in der Kernstadt die Aktion auf dem Marktplatz statt. Bei der publikumswirksamen Aktion wurden auch die neuen Flyer mit dem Logo #megzuschönfürdreck und dem Aufdruck „Unsere Stadt ist für uns Herzenssache“ verteilt. Zudem lagen Infobroschüren aus, in denen genau erklärt wird, welcher Abfall in welchen Müllbehälter gehört. Alle Materialien sind mit dem neuen einheitlichen Logo ausgestattet.

Für den Pflegetag hatten sich sowohl Vereine, die um ihr Vereinsgelände herum Müll einsammelten, als auch einige Einzelpersonen angemeldet. Für alle Helfer gab es Getränke und eine warme Suppe. In den Stadtteilen hatten die Ortsvorsteher die Sammelaktion und den anschließenden Imbiss organisiert.

Auf dem Melsunger Marktplatz standen mehrere Container, die schnell mit dem eingesammelten Müll gefüllt waren. Einige Mitarbeiter des Bauhofs halfen beim Einfüllen der Müllsäcke. Die Sammler fanden unterwegs aber nicht nur normalen Hausmüll, sondern auch Drahtrollen, Einweggrills, Möbel und Elektrogeräte waren dabei.

Masken, Flaschen und Zigarettenkippen

Wie eine fleißige Sammlerin, die um den Melsunger Bahnhof Müll aufgesammelt hatte, sagte, war sie schockiert über die Menge an Masken, Zigarettenkippen, Flaschen und Dosen, die sie dort fand.

Andere Helfer, die in der Innenstadt unterwegs waren, schimpften über die Raucher, die ihre Zigarettenstummel achtlos auf die Straße werfen. Um diesen Missstand zu beenden, hat die Stadt jetzt neue Müllbehälter angeschafft, die Boucsein am Samstag vorstellte. Sie sind mit einer zusätzlichen Öffnung für Zigarettenkippen ausgestattet. Auf allen Behältern ist ebenfalls das neue Logo für eine saubere Stadt und groß der Schriftzug „Danke“ angebracht. (Helmut Wenderoth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.