1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Unfall auf der A7: LKW kippt auf Fahrbahn um – Fahrer schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helmut Wenderoth

Kommentare

Unfall auf der A7: Ein LKW kommt von der Fahrbahn ab und kippt um.
Unfall auf der A7: Ein LKW kommt von der Fahrbahn ab und kippt um. © zot

Bei einem Unfall auf der A7 kommt ein LKW von der Fahrbahn ab und kippt um. Der Fahrer wurde von Rettungskräften versorgt.

Felsberg – Am frühen Donnerstagmorgen (26. Mai) kam es auf der A7, zwischen den Anschlussstellen Melsungen bei Kassel und Guxhagen, zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein LKW-Fahrer aus Hamburg schwer verletzt. Der 67-jährige Fahrer war um 6.30 Uhr mit dem LKW einer Spedition aus Winsen an der Luhe (Niedersachsen) in Richtung Norden unterwegs.

Kurz hinter der Helterbachtalbrücke, in der Gemarkung Felsberg-Melgershausen, kam der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem LKW, der Stückgut geladen hatte, nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Laster fuhr dann etwa 50 Meter auf der Leitplanke entlang, bevor er auf die Seite kippte und auf der Beifahrerseite am Hang neben der Fahrbahn liegen blieb. Der schwer, aber nach Angaben des Rettungsdiensts nicht lebensbedrohlich, verletzte Mann konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Er wurde vom Team eines Rettungswagens und dem Notarzt aus Melsungen an der Unfallstelle erstversorgt, bevor er in eine Klinik nach Kassel gebracht wurde.

Schwerer Unfall auf der A7: LKW fährt auf Leitplanke und kippt um

Der Unfallrettungszug der Feuerwehr Melsungen nahe Kassel rückte an die Unfallstelle aus. Gemeinsam mit den Beamten der Autobahnpolizei wurde die Unfallstelle gesichert. Auslaufende Betriebsstoffe wurden in Wannen aufgefangen. Ein Teil der persönlichen Gegenstände des Fahrers und Fahrzeugdokumente wurden aus dem Führerhaus geborgen und der Polizei übergeben. Der LKW wurde bei dem Unfall total beschädigt.

LKW kommt auf A7 von Fahrbahn ab: Fahrer von Notarzt versorgt

Da der LKW außerhalb der Fahrspuren lag, und die Einsatzkräfte auf der Standspur und der rechten Fahrbahn genügend Arbeitsfläche hatte, konnte der Verkehr auf zwei Spuren an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Es kam nicht zu größeren Behinderungen auf der, durch den Himmelfahrtsreiseverkehr stark frequentierten, Autobahn. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. (zot)

Erst kürzlich kippte auf der A7 ein Lkw um und lag quer auf der Fahrbahn.

Auch interessant

Kommentare