Autobahn zeitweise voll gesperrt

Unfall auf der A7: Mann schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
+
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.

Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen - ein Mann wurde schwer verletzt. Wie der Unfall genau passierte ist noch vollkommen unklar.

Felsberg - Der Unfall ereignete sich am Montag (15.03.2021) gegen Nachmittag auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen in Fahrtrichtung Süden. Dabei wurde ein 50-jähriger Mann schwer verletzt. Die Beamten der Autobahnpolizei Baunatal schätzen den Schaden an Fahrzeug und Verkehrseinrichtungen auf insgesamt 10.000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, hatten mehrere Verkehrsteilnehmer die Autobahnpolizei am Montag, gegen 16.45 Uhr, darüber informiert, dass ihnen ein Fahrzeug durch eine sehr unsichere Fahrweise aufgefallen war. Wenige Minuten später folgte dann die Meldung, dass der Fahrer des Ford Focus erst einen Lkw touchiert hatte und dann mehrfach in die Leitplanke geprallt war.

Unfall auf der A7 bei Melsungen: Autobahn für die Rettung in Richtung Süden voll gesperrt

Die Besatzung eines DRK-Rettungswagens aus Guxhagen und der Notarzt aus Melsungen übernahmen vor Ort die Erstversorgung des Schwerverletzten, der allein in seinem Auto unterwegs gewesen war. Der Rettungshubschrauber Christoph 7 mit dem Notarzt landete auf der in Richtung Süden voll gesperrten A7. Der Fahrer wurde nach der Erstversorgung im Rettungswagen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Kassel geflogen.

Unfall auf der A7 bei Melsungen: Fahrer schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth
Schwerer Unfall auf der A7 bei Melsungen: Der Fahrer verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde schwer verletzt.
IMG_1605.jpeg © Helmut Wenderoth

Die Richtungsfahrbahn der A7 war während der Rettungsarbeiten über eine Stunde lang voll gesperrt. Nachdem der Hubschrauber mit dem Schwerverletzten abgeflogen war, wurde der Verkehr, der sich auf mehrere Kilometer Länge gestaut hatte, ab 18 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Angaben, wie es zu der unsicheren Fahrweise des Mannes gekommen war, konnte die Polizei noch nicht machen. Der total beschädige Ford Focus wurde von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeholt. (zot)

Erst im Januar gab es auf der A7 bei Guxhagen einen Unfall - ein Transporter war nach einer Panne gegen einen Lkw gerollt. Auch hier gab es einen Verletzten und ein kilometerlanger Stau bildete sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.