Fahrer verletzt

Unfall auf der A7: Lkw kommt von Fahrbahn ab – Stau aufgrund von Bergungsarbeiten

Am Freitagmorgen (09.07.2021) ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der A7 abgekommen und in eine Böschung gekracht.
+
Am Freitagmorgen (09.07.2021) ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der A7 abgekommen und in eine Böschung gekracht.

Auf der A7 kommt es am Freitagmorgen (09.07.2021) zu einem Unfall. Ein Lkw-Fahrer wird dabei verletzt. In den nächsten Stunden ist mit Stau zu rechnen.

Guxhagen/Melsungen – Ein Sattelschlepper aus Litauen, mit Kühlauflieger, ist am Freitagmorgen (09.07.2021) in die Böschung neben der A7 gekracht. Der Unfall ereignete sich kurz vor 7 Uhr zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Guxhagen in nördlicher Richtung.

Bei dem Unfall wurde der 64-jährige Fahrer aus der Ukraine verletzt. Er wurde vom Team eines Rettungswagens und dem Notarzt, beide aus Homberg, an der Unfallstelle erstversorgt und dann in eine Klinik nach Kassel gebracht. Die Beamten der Autobahnpolizeistation Baunatal schätzen den Schaden an dem LKW auf mindestens 60 000 Euro. Da der stark beschädigte LKW neben der Fahrbahn stand und keine der Richtungsfahrbahnen betroffen waren, kam es während der Rettungsarbeiten zu keinen Behinderungen auf der Autobahn.

Unfall auf der A7: Größere Mengen Kraftstoff laufen aus Lkw-Tank aus

Die Unfallursache ist noch unklar. Der Fahrer des LKW, der in dem Kühlauflieger Lebensmittel transportierte, ist vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hat dann auf einer Länge von etwa 50 Metern die stählernen Fahrbahnbegrenzung neben der Standspur niedergewalzt und ist dann in die Böschung gekracht. Dabei wurden das Führerhaus und die Zugmaschine total beschädigt. Der Kraftstofftank wurde bei dem Unfall aufgerissen. Inwieweit die Ladung in dem Kühlauflieger beschädigt wurde, muss noch geklärt werden.

Nach Unfall auf der A7: Stau und Verkehrsbehinderungen aufgrund von Arbeiten wahrscheinlich

Da größere Mengen Kraftstoff aus dem Tank ausliefen wurde die Freiwillige Feuerwehr nachalarmiert. Die Einsatzkräfte, insgesamt waren 17 unter der Leitung von Wehrführer Christian Sieron vor Ort, errichten in dem Regenablauf neben der Fahrbahn kleine Dämme aus Ölbindemittel, um ein weiteres Ablaufen in das Entwässerungssystem zu verhindern. Der Tank wurde abgedichtet. In Absprache zwischen Polizei und Feuerwehr wurde auch die untere Wasserbehörde des Schwalm-Eder-Kreises verständigt.

Mit unserem Schwalm-Eder-Newsletter verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Die Bergung des Lastzuges muss mit einem Kran erfolgen. Vermutlich wird es dann doch noch zu Behinderungen im laufenden Verkehr auf der Autobahn kommen. (zot)

Am Donnerstag (08.07.2021) kam es ebenfalls zu einem Unfall auf der A7 bei Melsungen. Wegen Aquaplaning verlor ein Fahrer die Kontrolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.