Alexander Schröder ist neuer Vorsitzender der Melsunger Turngemeinde

Viele erfolgreiche Sportler: Zahlreiche Mitglieder der MT aus den verschiedenen sportlichen Abteilungen wurden am Freitagabend für ihre guten und sehr guten Leistungen und ihr Engagement für den Verein geehrt. Foto: Eberlein

Melsungen. Es war seine letzte Jahreshauptversammlung als Vorsitzender der Melsunger Turngemeinde: Am Freitagabend verabschiedete sich Claus Schiffner aus dem Amt. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig Dr. Alexander Schröder gewählt.

Doch bevor Claus Schiffner den Stab an Schröder überreichte, blickte er in seinem Bericht noch einmal zurück auf das vergangene Jahr mit den Höhen und Tiefen und betonte dabei die Wichtigkeit des Zusammenhaltes.

„Wir haben uns möglicherweise zu sehr auf den Breiten- und Spitzensport konzentriert, aber nicht auf den Leistungssport in den einzelnen Abteilungen“, so Schiffner. Die MT sei ein Verein und nicht, wie es oft nach außen hin scheine, zweigeteilt. Er hofft, dass es ihm in der Vergangenheit gelungen sei, dies deutlich zu machen. Nicht nur die Handballabteilung, die zweifellos eine große Rolle in der MT spiele, sei erfolgreich.

In diesem Zusammenhang nannte Schiffner unter anderem die Leistungen der Rope Skipper, die 2014 bei der Weltmeisterschaft in Hong Kong teilnahmen und den neunten Platz belegten.

In seinem Bericht wagte Schiffner auch einen Blick in die nahe Zukunft, in der ein Projekt ansteht, das ihm sehr am Herzen liege. „Bewegung gegen das Vergessen“ ist ein Programm zur Prävention von Alzheimer Demenz. Gemeinsam mit der Stadt Melsungen, der Alzheimer Gesellschaft, der Asklepios Klinik, dem Landkreis und dem Landessportbund Hessen wird die MT Bewegung für Erkrankte anbieten, um möglicherweise Krankheitsverläufe zu verlangsamen.

Den nächsten Tagesordnungspunkt - die Ehrung erfolgreicher Sportler - übernahm der neue Vorsitzende Schröder. Gute und sehr gute Ergebnisse bei zahlreichen Wettkämpfen auf regionaler, hessischer, deutscher und Weltmeisterschaftsebene hatten die Sportler im letzten Jahr erreicht.

Geehrt wurden auch all jene, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement stets für den Verein einsetzten und ohne die es die MT nicht geben würde. „Ein so großer Verein kann nicht nur durch den Vorstand existieren“, sagte Schröder. Der Verein brauche alle engagierten Mitglieder, die helfen, die MT zukunftsfähig zu machen und sie weiter wachsen zu lassen.

Dass der Verein für die Zukunft auch finanziell gut aufgestellt ist, zeigt ein Blick in den Etat für 2015: Der beläuft sich auf 259.000 Euro.

• Vorstandswahlen: Die Vorstandsmitglieder Heide Koch, Petra Trulley, Carolin Goujard, Barbara Braun-Lüdicke und Fritz Voit wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Das sind die Sportler des Jahres

• Sportler des Jahres: Eric Seeger (1. Platz Deutsche Meisterschaft Rope Skipping; 1. Platz Hessische Meisterschaft Rope Skipping; 16. Platz Weltmeisterschaft)

• Nachwuchssportler des Jahres: Henri Alter (5. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften Speer; 1. Platz Hessische Winterwurfmeisterschaften MU20 Speerwurf; 6. Platz Deutsche Winterwurfmeisterschaften MU20 Speerwurf 60)

• Mannschaft des Jahres: Rope Skipping Team mit Eric Seeger, Laura Fahrenstück, Lisa Scholdei, Laura Kamiske und Celine Harbusch (1. Platz Deutsche Meisterschaft Rope Skipping; 1. Platz Hessische Meisterschaft Rope Skipping; 9. Platz Weltmeisterschaft)

Von Christl Eberlein

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.