1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Asklepios Kliniken sammeln Päckchen für Kinder in Not

Erstellt:

Von: William-Samir Abu El-Qumssan

Kommentare

Stefan Weithöner, Pfleger in Bad Wildungen, hat vergangenes Jahr fleißig Päckchen gepackt und viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht.
Stefan Weithöner, Pfleger in Bad Wildungen, hat vergangenes Jahr fleißig Päckchen gepackt und viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht. © Asklepios Kliniken/nh

Hilfeprojekt der Asklepios Kliniken in Melsungen, Schwalmstadt und Bad Wildungen: Sie wollen mit einer Sammelaktion Kindern in Osteuropa Wünsche erfüllen. Jeder kann mitmachen.

Melsungen/Schwalmstadt/Bad Wildungen – Rund 44 000 Geschenke hat die Stiftung Kinderzukunft mit der Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ im vergangenen Jahr gesammelt und verteilt. Diese Erfolgsgeschichte soll nun mit der Hilfe von Menschen aus der Region fortgesetzt werden: Bereits zum fünften Mal in Folge beteiligen sich die Asklepios Kliniken Nordhessen auch in diesem Jahr wieder an der Aktion und hoffen auf viele fleißige Päckchenpacker, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Nachdem wir vergangenes Jahr aufgrund der Corona-Maßnahmen und des Besuchsverbotes in unseren Häusern nur mit der Belegschaft Päckchen sammeln konnten, freuen wir uns, dass wir dieses Jahr wieder gemeinsam mit Einwohnern Kinderaugen zum Leuchten bringen können“, sagen die Geschäftsführerinnen der Asklepios Kliniken Nordhessen, Dr. Dagmar Federwisch (Schwalm-Eder) und Katrin Kern (Bad Wildungen).

Viele Kinder wissen nicht, was es heißt, persönliche Geschenke zu bekommen, da sie zusammen mit ihren Familien in äußerst ärmlichen Verhältnissen leben, heißt es weiter. Die gesammelten Päckchen werden von der Stiftung Kinderzukunft mit mehreren Transporten im Dezember nach Rumänien, Bosnien und Herzegowina sowie – falls möglich – in die Ukraine gebracht.

Dort werden die Päckchen an Waisen- und Straßenkinder, kranke Kinder sowie Kinder armer Familien in Heimen, Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern und in Elendsvierteln verteilt. Die Weihnachtspäckchen können an den Pforten und Rezeptionen der Asklepios Kliniken in Melsungen, Schwalmstadt und Bad Wildungen (Stadtklinik, Fürstenhof und Helenenklinik) abgegeben werden.

Aktion von Asklepios: So kann Kindern geholfen werden

Die Geschenke werden laut Asklepios Kliniken ab sofort bis Freitag, 25. November, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr entgegengenommen. Die Kostenbeteiligung in Höhe von drei Euro pro Paket übernehmen die Kliniken.

Und so kann teilgenommen werden: Es können beispielsweise Spielsachen, Hygieneartikel, Schreib-, Mal- und Bastelsachen oder neue Kleidung in einen Schuhkarton gefüllt werden. Auch originalverpackte Süßigkeiten sind möglich. Der Karton muss anschließend noch mit Geschenkpapier verpackt werden. Hilfreich ist laut Mitteilung noch, die Geschenke mit einem Etikett zu versehen. Darauf sollte stehen, für welches Geschlecht und welche Altersklasse das Paket geeignet ist. (William Abu El-Qumssan)

Weitere Informationen zu der Aktion sowie die Paketaufkleber zum Ausdrucken gibt es auf der Internetseite kinderzukunft.de/weihnachten, mehr über die Stiftung unter kinderzukunft.de

Auch interessant

Kommentare