Auto rollte aus Parkbucht – 2.100 Euro Schaden

Melsungen. Gleich drei Autos waren von einem Unfall betroffen, der sich am Samstagvormittag um 11.40 Uhr auf dem Sandparkplatz in Melsungen ereignete.

Die Schadenssumme mit 1.500 Euro angegeben. An dem Audi, dessen Halter nicht angetroffen wurde, entstand am linken hinteren Kotflügel ein Schaden von 100 Euro. Für Wie die Polizei mitteilte, hatte eine 65-jährige Frau aus Spangenberg ihren Volvo rückwärts in einer Parkbucht abgestellt. Als eine 45-jährige Frau aus Melsungen mit ihrem BMW an der Parkbucht vorbeifuhr, rollte der Volvo plötzlich aus der Bucht. Der BMW wurde hinten rechts von dem Volvo beschädigt. Dann rollte der Wagen der Spangenbergerin noch gegen einen Audi, der in einer gegenüberliegenden Parkbucht stand.

Die Polizei schätzt den Schaden an dem Volvo, der vorn beschädigt wurde, auf 500 Euro. Der BMW wurde hinten rechts demoliert, hier wird diesen Fahrer hinterließ die Polizei einen Hinweis an der Windschutzscheibe.

Ob die Spangenbergerin ihren Volvo nicht entsprechend mit der Handbremse, bzw. durch Gang einlegen gegen Wegrollen gesichert hat, ist nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.