Zeugin beschreibt möglichen Täter 

Autoaufbrüche in Melsungen und Spangenberg: Polizei sucht Verdächtigen 

Melsungen/Spangenberg. Nach einem Verdächtigen fahndet die Polizei nun im Zusammenhang mit den Autoaufbrüchen in Melsungen und Spangenberg.

Eine Zeugin konnte den Mann laut Polizei wie folgt beschreiben: 40 bis 50 Jahre alt, auffallend kleine kräftige Figur, dunkelbrauner Oberlippenbart bis über die Mundwinkel heruntergezogen (Dschingis-Khan-Bart). Er trug eine schwarze hochgekrempelte Stoffmütze ohne Bommel, eine schwarze Bomberjacke und eine dunkelblaue Jeanshose.

Der Zeugin war der Mann aufgefallen, als sie am Sonntag gegen 7 Uhr zu ihrem Wagen gehen wollte, den sie in Spangenberg in der Frühmessergasse abgestellt hatte. Sie sah nach Polizeiangaben den Mann, der mit einer weißen Einkaufstüte vor der geöffneten Beifahrertür eines Fahrzeuges stand. Als der Mann die Zeugin sah, flüchtete er in Richtung Bädergasse.

Wie berichtet, waren am Wochenende am Parkplatz am Melsunger Bahnhof, am Spangenberger Parkdeck in der Frühmessergasse und in der Straße Kirchwiesenbogen insgesamt 19 Fahrzeuge aufgebrochen und durchwühlt worden. 

Aus den aufgebrochenen Autos wurden laut Polizei ein USB-Stick, ein Aux-Kabel, ein Fahrzeugschein, zwei mobile Navigationsgeräte, ein VW-Up-Garmin-Navigationsgerät, eine rote Damenjacke der Marke Schöffel und eine Damen-Gleitsichtbrille, eine Smartphone-Halterung, eine Halterung für ein mobiles Navi sowie Kleingeld gestohlen. Das Diebesgut hat laut Polizei  einen Gesamtwert von rund  1.300 Euro.
Die Polizei sucht weitere Zeugen, denen die Person aufgefallen ist oder die sie am Tattag zwischen 6 und 7 Uhr in ihrem Auto mitgenommen haben. 

 • Hinweise: Polizei Melsungen, Tel. 05661/70890.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.