Baum brannte in Melsungen

+

Melsungen. Im Stamm eines total hohlen Apfelbaumes glimmte am Sonntagnachmittag ein Feuer. Spaziergänger hatten den Brand in der Verlängerung des Weidengrabens, zwischen Straßenmeisterei und Notfallspur, entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

Der Stamm des etwa acht Meter hohen Baumes brannte im Inneren bis zur Baumkrone. Die Feuerwehrleute, die unter der Leitung von Matthias Mohr an der Einsatzstelle waren, löschten vom Tanklöschfahrzeug aus den Apfelbaum ab.

Damit auch die letzten Glutnester gelöscht werden konnten und auch keine Gefahr von dem umsturzgefährdeten Baum ausging, wurde er mit der Kettensäge gefällt. Anschließend wurden die noch glimmenden Holzteile abgelöscht.

Sehr erstaunlich fanden es die Spaziergänger wie auch die Feuerwehrleute, dass auf dem Baum so viele Äpfel hingen, obwohl der Stamm wohl schon seit mehreren Jahren hohl ist. Die Brandursache konnte nicht festgestellt werden, es wird aber vermutet, dass eine Zigarette unachtsam in den Hohlraum geworfen wurde, durch die dann der Brand entstand. Die Kaminwirkung tat ihr Übriges dazu, dass der Stamm auf der gesamten Länge im Inneren brannte. (zot)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.