MKC begeisterte 300 Besucher bei der Galasitzung

Melsungen. „In Melsungen geht was, nur was genau? Das Licht aus, die Sau raus? Wir rufen Hellau!", hieß es in der Büttenrede von Bürgermeister Markus Boucsein bei der Sitzung des MKC.

Mit großer Begeisterung feierten die etwa 300 Besucher in der Stadthalle. Anlass zur Begeisterung gaben vor allem die Darbietungen der Vereinsmitglieder und der befreundeten Vereine.

So traten die Mini-Dancer des MKC beispielsweise nicht nur als Pippi Langstrumpf, sondern auch als kleine Monster auf.

„Die Kleinen waren bezaubernd, was die schon alles können“, sagte Brigitte Günther, die mit ihrer Familie die Galasitzung besucht hatte. Aber auch die älteren Tanzmariechen begeisterten.

Mit Tanzchoreographien zu „It’s raining men“ oder „Umbrella“ zeigten beispielsweise auch die Juniorengarde wie man wunderbar mit Regenschirm à la Gene Kelly in „Singing in the rain“ tanzen kann. Der Song war den Abend allgemein gern benutzt worden.

So widmeten auch die Tänzer der Gruppe Mystery in the dark ihren Beitrag unter Schwarzlicht dem Thema Regen und Liebe. Liebe bekundeten auch die MKC-Singers in ihren Texten über das schöne Melsungen, bei denen das Publikum teils textsicher miteinstieg und schunkelte.

Großen Applaus und viel Gelächter gab es auch bei dem Auftritt des Männertanzballets des Röhrenfurth, die als Bauarbeiter ihre Hämmer schwingen ließen.

Nicht nur die Hände des Publikums wurden beim Applaus beansprucht, auch die Lachmuskeln wurden bei den Auftritten der zwei Knallköppe und von Klaus Wilhelmi strapaziert. Sie erzählten kleine Anekdoten über das Melsunger Leben und den neuesten Klatsch aus dem Ort. „Es war ein sehr lustiger Abend“, sagte Sabine Selimovic aus Körle.

Weitere Bilder gibt es im Laufe des Tages an dieser Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.