Ersatzverkehr

Busse ersetzen Regiotram zwischen Melsungen und Kassel - Fahrpläne geändert

+

Melsungen/Körle/Kassel. Wegen Gleisbauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Kassel-Wilhelmshöhe und Körle entfallen noch bis Sonntag, 5. August, Betriebsende, fast alle Züge der Linie RT5 zwischen Melsungen und Kassel-Wilhelmshöhe in beiden Richtungen.

Das teilt die KVG mit.

Ab Montag, 16. Juli, gelten mit Beginn der zweiten Bauphase jedoch geänderte Fahrpläne für die Linie RT5 sowie für den Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Guxhagen und Melsungen. Geänderte Zeiten gelten darüber hinaus für die Linie RB5.

Bis zum 5. August fährt die Linie RB5 (von Ausnahmen abgesehen) nicht nach Kassel Hauptbahnhof. Die Linie RT5 pendelt nur zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Kassel Hauptbahnhof (bis 4. August) bzw. Auestadion (am 5. August).

Der Abschnitt Hauptbahnhof – Auestadion wird bis 4. August durch die RT1, RT4 und Tram 5 bedient.

An den Stationen Baunatal-Guntershausen, Rengershausen und KS-Oberzwehren hält die Linie RB5.

Für Melsungen-Röhrenfurth und Körle ist ein Schienenersatzverkehr (SEV) nach Guxhagen (Anschluss mit RB5 nach Kassel) und Melsungen eingerichtet. (cha)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.