Grünes Licht für Edeka-Erweiterung in Melsungen

+
Blick auf die Baustelle: Jetzt gibt es grünes Licht für die Edeka-Erweiterung.

Melsungen. Auf diese Entscheidung hat Ullrich Reinbold gewartet: Für die Edeka-Erweiterung in Melsungen gibt es grünes Licht.

Der Zentralausschuss der Regionalversammlung des Regierungspräsidiums hat zugestimmt.

„Wir sind natürlich sehr froh“, sagt Reinbold, Geschäftsführer des Lebensmittelmarktes. Sein Team arbeite mit Hochdruck daran, dass es nach einigen Verzögerungen jetzt zügig weitergehen könne.

Auf der Baustelle an der Nürnberger Straße hatte sich zuletzt wenig getan, da der Bauschutt gutachterlich untersucht werden musste: Wie sich herausstellte, waren einige Steine mit Öl belastet und durften nicht weiterverwendet werden. „Wir müssen einige Tonnen entsorgen lassen“, sagt Reinbold. Die Kosten kämen obendrauf. Dass der Boden belastet sei und abgetragen werden muss, sei bekannt, dafür komme Raiffeisen auf.

Eine weitere Verzögerung hatte es gegeben, da Hessen Mobil kurzfristig ein Verkehrsgutachten angefordert hatte, das sei auch erledigt.

Baubeginn könnte jetzt im Juni sein, hofft Reinbold. Die Erweiterung von 1975 Quadratmetern auf 3750 Quadratmeter soll im Frühsommer 2018 abgeschlossen sein. 

Die Stadt Melsungen solle dafür Sorge tragen, dass keine weiteren Ansiedlungen im Bereich Lebensmittel stattfinden, urteilte die Zentralversammlung in ihrer Entscheidung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.