Laden in der Brückenstraße

Fair-Kaufhaus in Melsungen öffnet am 4. Juli

Nachhaltiges Kaufhaus: Dietmar Dargel und Ina Tollhopf zeigen das neue Logo des Fair-Kaufhauses in Melsungen. Der Laden wird am 4. Juli in der Brückenstraße eröffnet.
+

Melsungen – Seit Dienstag hängen zwei Plakate am leeren Schaufenster an der Melsunger Brückenstraße. Auch wenn der Laden noch leer ist, weisen die Plakate darauf hin, dass sich das bald ändern wird. Am 4. Juli soll das neue Fair-Kaufhaus eröffnen.

In dieser Woche werden die ersten Regale aufgebaut, die das Modehaus Vockeroth spendet, berichtet Ina Tollhopf vom Fair-Kaufhaus-Team, zu dem knapp 30 Ehrenamtliche aus Melsungen und Umgebung zählen. Ab kommenden Montag können dann die erste Spenden vorbei gebracht werden. Verkauft werden sie jedoch erst ab dem 4. Juli.

Die Abgabe-Zeiten sind jeweils von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr. Es wird darauf hingewiesen, dass auch dabei die Hygiene- und Abstandsregeln gelten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske ist nötig. Bei der Abgabe von mehreren Teilen kann der Eingang an der Flämmergasse genutzt werden, empfiehlt das Fair-Kaufhaus-Team.

Noch ist die Stadt Melsungen Trägerin. „Ein gemeinnütziger Verein soll demnächst als künftiger Träger des Ladens gegründet werden“, berichtet Ina Tollhopf. Der Termin für eine Gründungsversammlung stehe noch nicht fest, die Organisation für die Eröffnung des Ladens habe zunächst Priorität gehabt.

„Das Fair-Kaufhaus ist eine ideale Ergänzung zu unserem Flohmarkt“, sagt Dietmar Dargel, Marktmeister des Melsunger Flohmarkts. Er sei oft von Leuten gefragt worden, ob er nicht deren ausrangierte Sachen auf dem Flohmarkt verkaufen könne. Das Konzept sei aber, dass die Anbieter die Sachen dort selbst verkaufen müssen. Wer das nicht möchte, kann künftig gut erhaltenen Hausrat im Fair-Kaufhaus abgeben. Die Lage an der Brückenstraße sei sehr gut, nicht zuletzt wegen der Nähe zum Kleidsam-Laden des Kirchenkreises. 

Das Warenangebot

Das Team des Fair-Kaufhauses hat festgelegt, welche Waren angenommen und verkauft werden können. Die Spenden sollen funktionsfähig, intakt und gesäubert sein. Bei der Abgabe werden die Spenden im Laden auf ihre Verkäuflichkeit geprüft. Angenommen werden: . allgemeiner Hausrat wie Besteck und Geschirr, . Einrichtungsgegenstände wie Kleinstmöbel, Dekorationsartikel und Lampen . Elektro-Kleingeräte wie Mixer und Toaster, . Werkzeug, . Spielzeug. Ausgeschlossen sind: . große Möbel, . Bücher, . Bettwäsche, . Lebensmittel, . Hygieneartikel . Bekleidung, Handtasche, Schuhe.

Termin

Das Fair-Kaufhaus in Melsungen soll am Samstag, 4. Juli, eröffnet werden. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt um 11 Uhr. Bis 14 Uhr können Besucher sich einen Überblick über das Sortiment verschaffen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nötig, es gelten die vorgeschriebene Abstands- und Hygieneregeln. Essen und Getränke werden daher zur Eröffnung nicht angeboten. Die künftigen Öffnungszeiten sind donnerstags zwischen 9.30 und 13 und 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.