1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Für Röhrenfurther Baugebiet fehlen Interessenten – Parlament entscheidet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Damai Dewert

Kommentare

Idylle: Die Lage des Baugebiets In der Hege in Röhrenfurth ist top. In unmittelbarer Nähe sind Grundschule und Kita. Der Stadtteil ist zudem mit Bahn und Bundesstraße gut an Melsungen und Kassel angebunden. Archiv
Idylle: Die Lage des Baugebiets In der Hege in Röhrenfurth ist top. In unmittelbarer Nähe sind Grundschule und Kita. Der Stadtteil ist zudem mit Bahn und Bundesstraße gut an Melsungen und Kassel angebunden. Archiv © Claudia Feser / SPD

Das Röhrenfurther Baugebiet In der Hege bekommt einen Aufschub. Bis Jahresende braucht es nur vier Kaufwillige statt acht, damit das Baugebiet oberhalb des Ortes erschlossen wird.

Melsungen – Die Reduzierung der Zahl haben die Parlamentarier am Dienstag beschlossen.

14 Käufer wären notwendig

Eigentlich wären mindestens 14 Käufer notwendig gewesen, um das Baugebiet nach dem Schwarzenberger Modell zu erschließen. Bei dem Modell wird die Erschließung nicht von der Stadt vorfinanziert, sondern von den Kaufinteressenten. Jetzt erschließt die Stadt schon bei zehn. Der Quadratmeterpreis liegt bei 185 Euro. Bis auf den Stromanschluss ist darin fast alles enthalten.

Ortsvorsteher Michael Wagner zeigte sich zuversichtlich, dass es gelinge, die fehlenden Interessenten zu finden. „Die Lage ist wunderbar – gerade für junge Familien. Grundschule und Kindergarten sind in der Nähe. Die Ausrichtung ist leicht geneigter Südhang. Das wäre auch für Fotovoltaik optimal“, sagt Wagner. Bis zur Baufertigstellung wäre das Baugebiet auch mit Glasfaser versorgt. Die Grundstücksgröße liegt zwischen 650 und 800 Quadratmetern, sagt Michael Wagner. Die Erfahrung hätte gezeigt, dass man im ländlichen Raum auch mal etwas größer plane.

Zusätzlich zur Lage sei auch die Anbindung mit Auto und Bahn hervorragend. Die Wege nach Melsungen, Kassel und auch Baunatal seien kurz. Viele andere Baugebiete in der Region könnten bei diesem Gesamtpaket nicht mithalten.

Eine Sorge äußerte SPD-Chef Volker Wagner wegen der aktuellen Baupreise. Im Neubaugebiet Sälzerweg in Melsungen hätten beispielsweise mehrere Käufer ihre Grundstücke zurückgegeben. Die SPD hoffe, dass es mit der Reduzierung der Käuferzahl noch eine Chance für das Baugebiet gebe.

Kontakt: Christa Thein, Bauanträge unter Tel. 0 56 61/70 81 42

(Damai D. Dewert)

Auch interessant

Kommentare