Honda Africa Twin ab Ende 2015 im Handel

+
Glänzt mit schöner Laufkultur, kraftvoller, linearer Leistungs- und Drehmomententfaltung und beeindruckendem Sound: die neue Africa Twin.

Kaum ein Modell haben seine Fans nach Ende der Produktionszeit so sehr vermisst wie die Honda Africa Twin.

Die Reiseenduro mit dem V2-Motor bestach durch bis dahin nicht gekannte Vielseitigkeit und enorme Zuverlässigkeit. Diesen legendären Ruf will Honda nutzen und hat jetzt den Nachfolger des seit 2004 nicht mehr gebauten Multitalents vorgestellt, die Honda CRF 1000 L Africa Twin des Modelljahrs 2016. Die neue Honda Africa Twin wird keinen V2-Motor, sondern einen Zweizylinder-Reihenmotor haben. Dazu nennt Honda nun Einzelheiten:

Der Motor ist eine komplette Neukonstruktion mit kompakt bauender Unicam-Ventilsteuerung über eine anstatt zwei Nockenwellen. Der Twin wird bei 998 Kubikzentimetern Hubraum eine Leistung von 95 PS und ein Drehmoment von 98 Nm haben.

Neue Honda Africa Twin kostet ab 12 100 Euro

Als Gewicht gibt Honda für die ABS-Version der CRF 1000 L Africa Twin 232 Kilogramm mit 18,8 Litern Sprit vollgetankt an. Ausgestattet mit einem optional, also gegen Aufpreis, erhältlichen Doppelkupplungsgetriebe für automatisiertes Schalten wiegt die neue Honda Africa Twin nochmal 10 Kilogramm mehr. Lange Federwege und ein 21 Zoll großes Vorderrad sollen eine hohe Offroad-Tauglichkeit garantieren. Gleichzeitig vermittelt die gerade, aufrechte Sitzposition auch Langstreckenkomfort – ganz im Geiste der Africa Twin von einst. Die neue Honda CRF 1000 L Africa Twin soll Ende 2015 zu den Händlern kommen. Als Preis hat Honda bereits 12 100 Euro genannt, allerdings ohne ABS. Inklusive ABS und einer mehrstufigen Traktionskontrolle dürften noch etwa 600 Euro mehr fällig werden.

Im Laufe der Entwicklung der CRF1000L Africa Twin hatten alle Beteiligten immer auch die frühere XRV750 Africa Twin im Kopf, deren Qualitäten bis heute eine positive Aura umgibt – hinsichtlich alltagstauglichem Gesamtkonzept, universeller Einsetzbarkeit oder überzeugend ausge- wogenem Handling. Auch Verarbeitungsqualität, Zuverlässigkeit und kultige Ausstrahlung sind bis zum heutigen Tage gegenwärtig. Insofern lässt sich also durchaus von einer Vorbildfunktion sprechen.

Breitbandige Allround-Qualitäten und Eignung als Multitool gründen auf einem Triebwerk, das schmal, leicht und raumsparend baut und dessen Charakter für lustvolle Touren auf Asphalt wie für engagierte Offroad-Ausflüge geeignet ist – und alle denkbaren Einsatzmöglichkeiten dazwischen. Deshalb ist der Motor der CRF1000L Africa Twin als Parallel-Twin mit 1000 Kubikmeter Hubraum konzipiert. Um kompakte Abmessungen im Bereich der Zylinderköpfe zu möglichen, wurde auf die Vierventil-Unicam-Bauweise (wie bei den CRF250R/450R-Crossern beziehungsweise den VFR1200F- und Crosstourer-Modellen) zurückgegriffen. Damit wird zu praxistauglicher Leistungsausbeute und mechanischer Zuverlässigkeit eine raumsparende Bauweise ermöglicht, weil nur eine Nockenwelle (statt zwei bei DOHC-Bauweise) zum Einsatz kommt. Eine Doppelzündung sorgt dazu für stabile und saubere Verbrennung.

Das neue Herz der Africa Twin glänzt mit schöner Laufkultur, kraftvoller und linearer Leistungs- und Drehmomententfaltung über das gesamte Drehzahlband und produziert einen angenehm dumpfen Sound. Eine Kurbelwelle mit 270-Grad-Kröpfung unterstützt die charakterstarke Auslegung ebenso wie eine gute Traktion.

Zwei Ausgleichswellen helfen unerwünschte Vibrationen im Zaum zu halten und die gefällige Laufkultur zu unterstützen.

Keine Zauberei– einfach ein intelligentes Konzept

Der HR-V entstand aus großen Visionen. Innen bietet er ein durch und durch intelligentes Raumkonzept – außen ein schlankes, stylisches Auftreten. Der HR-V ist ein SUV im Stil eines Coupés und hat sein elegantes Aussehen von seinem großen Bruder geerbt.

Mit seinen markanten Stoßfängern und dem fließenden Kühlergrill hinterlässt der HR-V einen entschlossenen Eindruck auf der Straße. Dank der Coupé-artigen Linienführung und den versteckten Griffen an den Hintertüren zeigt er sich dabei zudem durchaus sportlich-elegant.

Der HR-V sieht nicht nur großartig aus. All seine Details erfüllen auch einen Zweck. Die Linienführungen und Formen des HR-V wurden besonders aerodynamisch konzipiert. So ist er noch sparsamer im Verbrauch. Dieses neue Auto steht bei Honda Brüne zur Probefahrt bereit.

Verbrauchs- und Emissionswerte Honda HR-V: 7,1-3,8 Liter auf 100 Kilometer, CO² 134-104 Gramm pro Kilometer, je nach Motorisierung und Ausstattung.

Weitere Angebote im Autohaus Brüne

Neben vielen interessanten Motorrad-Angeboten, neu oder gebraucht, bietet Brüne auch geprüfte gebrauchte PKW zu überraschend günstigen Preisen an. Auch Service, Inspektionen und Reparaturen für fast alle Fahrzeuge werden in der Meisterwerkstatt zuverlässig und preiswert durchgeführt.

Ein bestens geschultes und motiviertes Team steht dafür zur Verfügung. Alles rund ums Motorrad und ums Auto findet man beim Autohaus Brüne in Melsungen. Mehr Informationen gibt es unter Tel.: 0 56 61 / 9 26 96 06 oder im Internet: www.bruenegmbh.de (ysc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.