Polizei sucht Hundeführer und bittet um Mithilfe

Hund griff Joggerin in Melsungen an - Polizei Melsungen bittet um Mithilfe

Melsungen. Ein Schäferhund hat am Freitag in Melsungen eine Joggerin angegriffen und in den Arm gebissen. 

Die Polizei bezieht nun bei der Suche nach dem Hundeführer, der nach dem Unfall mit seinem Hund einfach weiterging, die Öffentlichkeit mit ein. Laut Polizei war die 31-jährige Melsungerin kurz nach 14 Uhr im Wald joggen. Als sie gerade in Richtung Brauereiweg lief, kam ihr in einer Kurve ein Deutscher Schäferhund entgegen, der laut der Joggerin knurrte und bellte.

Der Hund wurde von einem Mann, der auf einem grauen E-Bike unterwegs war, an einer längeren Flexi-Leine gehalten. Der Hund sprang die Melsungerin an und fiel mit ihr zusammen in ein Gebüsch. Die Joggerin hielt sich die Arme vors Gesicht. Dabei biss ihr der Hund in einen Arm, ließ aber wieder von ihr ab. 

Laut der 31-Jährigen war der Hundeführer vom E-Bike gefallen und lag ebenfalls auf dem Boden. Nach dem Unfall betonte er, dass der Hund so etwas noch nie gemacht habe und es auch gar nicht sein Hund sei. Dann nahm er die Leine wieder auf, hob sein E-Bike hoch und ging weg. Die Bisswunde der Melsungerin wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Hinweise an die Polizei: Die Polizei Melsungen sucht einen 70 bis 75-jährigen Mann, normale Statur, 170 bis 175 cm groß, mit dunkler Baskenmütze, grauer Stoffhose, grauer Jacke und dunkler Weste. 
Hinweise bitte an die Telefonnummer 05661/70890.

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.