MT Melsungen

Ihnen gehört die Zukunft: MT ehrt Athleten und zieht Saisonbilanz

Starker Nachwuchs: (von links) Maybritt Böttcher, Luis André und Vivian Groppe wurden für ihre Leistungen in der Leichtathletik-Saison 2021 geehrt.
+
Starker Nachwuchs: (von links) Maybritt Böttcher, Luis André und Vivian Groppe wurden für ihre Leistungen in der Leichtathletik-Saison 2021 geehrt.

Hinter der Leichtathletikabteilung der Melsunger Turngemeinde liegt ein erfolgreiches Jahr.

Melsungen – „Das Jahr 2021 war für unsere Leichtathleten nicht nur ereignisreich, es war auch sehr glänzend“, sagte Hans-Jörg Engler während der Ehrung der erfolgreichsten Athleten der MT Melsungen.

Der MT-Abteilungsleiter richtete in seiner Rückschau den Fokus auf ein U18-Trio, das Mut und Hoffnung für das Jahr 2022 macht. Vivian Groppe (Sprint), Luis André (Kugelstoß und Diskuswurf) sowie Maybritt Böttcher (Langstrecke) gehören zu den herausragenden Athleten in ihrer Altersklasse in Deutschland. Die Sprinterin und das Kugelstoß-Ass gehören zum Nationalkader und haben sich im kommenden Jahr für die Weltmeisterschaft in Kolumbien beziehungsweise für die Europameisterschaft in Israel qualifiziert.

Erfolg im Sport und in der Schule

Vivian Groppe sei ein großes Vorbild für die Jugend, sagt Engler. Die 17-Jährige hätte nicht nur im Sommer eine neue Seite in der Sprint-Chronik für den Schwalm-Eder-Kreis aufgeschlagen, als sie mit ihrer 100 Meter-Traumzeit von 11,79 Sekunden Sportgeschichte schrieb, sie sei auch eine sehr gute Schülerin, die mit einem Notschnitt von 1,2 von der Gesamtschule zum Gymnasium wechselte, betonte Engler.

Ihre Goldmedaille über 200 Meter mit 24,12 Sekunden und der Titel Deutsche Meisterin 2021 überstrahle alles Sportliche in der MT Melsungen. Mit dieser Zeit lief sich die 17-Jährige sogar in die Top-Ten der U18-Europabestenliste 2021. Eine Woche nach diesem großartigen Triumph wurde Vivian Groppe bei den süddeutschen Meisterschaften zur Sprintkönigin gekürt und vor wenigen Wochen in den U20-Kader für die WM in Kolumbien berufen. „Vivian ist ein absoluter Wettkampf-Typ und bei wichtigen Wettkämpfen muss man immer mit ihr rechnen. Sie besitzt für ihr Alter ein überragendes Leistungsvermögen“, sagt Alwin Wagner, der sie seit drei Jahren betreut.

Nachwuchstalente erzielen „großartige Leitungen“

Angesichts dieser Leistung laufe man Gefahr, die ebenfalls sehr gute Entwicklung von Luis André und Maybritt Böttcher nicht ausreichend zu würdigen, sagt Engler. Auch diese Nachwuchsathleten hätten großartige Leistungen erzielt, die bis auf Bundesebene ausstrahlen und besondere Beachtung verdienten.

Der 16-jährige zwei Meter große und 100 Kilogramm schwere Athlet gelte bereits heute als potenzieller Medaillenanwärter bei den deutschen Meisterschaften 2022 im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Luis André strebe auch einen Start bei der U18-EM an, die im kommenden Jahr in Jerusalem auf dem Givat Ram-Campus der hebräischen Universität ausgetragen werde.

MT Melsungen Athleten: Kreisrekord gebrochen

Maybritt Böttcher sei die Entdeckung in diesem Trio: Der Titel „Aufsteigerin der Saison 2021“ gehöre ohne Zweifel Maybritt Böttcher, sagt Engler. Die 16-jährige habe bei ihrem ersten 5000 Meter-Lauf mit 18:43 Minuten den Uralt-Kreisrekord aus dem Jahr 1984 um 85 Sekunden unterboten. „Bei den deutschen Straßenlaufmeisterschaften Ende Oktober überraschte sie bei ihrem Debüt beim 10 Kilometer-Lauf mit 41:10 Minuten und beeindruckte mit einem neunten Rang.“

Zwei Wochen später habe sie bei den hessischen 10 Kilometer-Meisterschaften mit 39:28 Minuten nicht nur die Spitze der hessischen Jahresbestenliste erreicht, Maybritt Böttcher sei auch souverän Landesmeisterin geworden und hatte im Ziel über 30 Sekunden Vorsprung. (Damai Dewert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.