1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Illegal abgestelltes Auto in Melsungen gibt Rätsel auf: Nun ist es verschwunden

Erstellt:

Von: Damai Dewert

Kommentare

Steht auf Privatparkplatz: Dieser VW Caddy steht in Melsungen an der Gerbergasse. Vorne ist ein Kennzeichen aus den Niederlanden angebracht, hinten fehlt es. Wir haben Kennzeichen und Logo unkenntlich gemacht.
Steht auf Privatparkplatz: Dieser VW Caddy steht in Melsungen an der Gerbergasse. Vorne ist ein Kennzeichen aus den Niederlanden angebracht, hinten fehlt es. Wir haben Kennzeichen und Logo unkenntlich gemacht. © Damai D. Dewert

Ein illegal abgestelltes Fahrzeug sorgt in Melsungen für Ärger. Nun ist der VW Caddy plötzlich nicht mehr da.

Update vom Freitag, 20. Januar, 9.11 Uhr: Ein auf einem Privatparkplatz illegal abgestelltes Auto hat in Melsungen bei den Eigentümern für Verärgerung gesorgt. Am Donnerstag (19. Januar) nach unserer Berichterstattung war das Auto dann plötzlich verschwunden. Sie habe es zwar nicht selbst gesehen, berichtet eine Miteigentümerin des Ärztehauses, zudem der Parkplatz gehört, aber der VW Caddy soll von privat abgeschleppt worden sein. Was es mit dem Auto auf sich gehabt habe, bleibe dann wohl offen, sagt sie. Das Auto stand mit nur einem Kennzeichen aus den Niederlanden auf dem Parkplatz.

„Hier passt einiges nicht zusammen“: Illegal abgestelltes Auto gibt Rätsel auf

Erstmeldung vom Donnerstag, 19. Januar, 11.22 Uhr: Melsungen – Gemietet hat den Stellplatz ein Arzt aus dem nahen Ärztehaus an der Bahnhofstraße. Die Vermieter – die Eigentümergemeinschaft des Hauses – wollte das Fahrzeug entfernen lassen. Doch das stellte sich als schwierig beziehungsweise teuer heraus. „Die Polizei sagte uns, sie sei nicht zuständig, da es sich um einen Privatparkplatz handelt“, sagt eine Miteigentümerin. Dasselbe gelte für das Ordnungsamt.

Ihnen bliebe aktuell nur, das Fahrzeug auf eigene Kosten abschleppen zu lassen, da könnten aber schnell mehrere Hundert Euro fällig werden. Die anschließende Stellgebühr schlage mit knapp 20 Euro zu Buche – täglich. Und selbst wenn ein Halter beziehungsweise Eigentümer des Fahrzeugs ermittelt werde, sei nicht sicher, ob man das Geld dann jemals wiederbekomme. Die Ermittlung des Halters durch die Polizei laufe, das bestätigte Markus Brettschneider, Sprecher der Polizeidirektion Schwalm-Eder.

Illegal abgestelltes Auto in Melsungen: Mit dem Fahrzeug stimmt etwas nicht

Steht auf Privatparkplatz: Dieser VW Caddy steht in Melsungen an der Gerbergasse. Vorne ist ein Kennzeichen aus den Niederlanden angebracht, hinten fehlt es. Wir haben Kennzeichen und Logo unkenntlich gemacht.
Steht auf Privatparkplatz: Dieser VW Caddy steht in Melsungen an der Gerbergasse. Vorne ist ein Kennzeichen aus den Niederlanden angebracht, hinten fehlt es. Wir haben Kennzeichen und Logo unkenntlich gemacht. © Damai D. Dewert

Dieses Ärgernis sei aber noch nicht alles, heißt es aus der Eigentümergemeinschaft. Mit dem Fahrzeug stimme etwas nicht, so der Verdacht. Die Liste der Merkwürdigkeiten sei lang. Mit dem Auftauchen des Fahrzeugs auf dem Parkplatz verschwand ein Kennzeichen am Wohnmobil in direkter Nachbarschaft. Das Kennzeichen wurde gestohlen – der Diebstahl bei der Polizei gemeldet.

Am abgestellten Fahrzeug fehlt ebenfalls ein Kennzeichen. Das vordere ist dran, dieses stammt aus den Niederlanden. Es ist erstaunlich neu im Vergleich zum ramponierten und zerbeulten VW. Das sei die nächste Merkwürdigkeit. Das Fahrzeug steht so weit hinten am Zaun, dass das Fehlen des hinteren Nummernschildes nicht sofort auffällt. Ebenfalls merkwürdig sei die Diskrepanz zwischen äußerem und innerem Erscheinungsbild: Das Fahrzeuginnere sei picobello. Über die Vordersitze sind neuwertige Schonbezüge aus Kunstleder gespannt.

Melsungen: Im Laderaum stehen ein Rollkoffer und ein angebrochener Kasten Bier

Im geputzten und ansonsten leeren Laderaum stehen ein wertiger großer Rollkoffer und ein angebrochener Kasten Bier. „Für uns passt hier einiges nicht zusammen“, sagt die Miteigentümerin. Die Polizei ist zurückhaltender. „Wir werden aktiv, wenn es einen Hinweis auf eine Straftat gibt“, sagt Brettschneider. Das könne in diesem Fall zum Beispiel ein Kennzeichendiebstahl, ein Kennzeichenmissbrauch beziehungsweise eine Urkundenfälschung sein.

Sollte keine Straftat vorliegen, müsste der Eigentümer der Parkfläche zivilrechtlich gegen den aktuellen Eigentümer des Fahrzeugs vorgehen. Bei einer plausiblen Erklärung dürfe die Polizei zum Schutz privater Rechte – in diesem Fall der Parkplatzeigentümer – die Halterdaten weitergeben. Der Parkplatzeigentümer könne das Fahrzeug auf eigene Kosten abschleppen lassen und die Kosten vom Fahrzeugeigentümer zurückfordern.

Ramponiert: Das Auto hat viele Beulen – in manchen wächst Grünzeug.
Ramponiert: Das Auto hat viele Beulen – in manchen wächst Grünzeug. © Dewert, Damai D.

Aesculap-Apotheke in Melsungen nimmt Hinweise oder Kontaktdaten entgegen

Die Eigentümergemeinschaft sucht aktuell den Halter oder Eigentümer des Fahrzeugs. Auf der Rückseite des Fahrzeugs sei eine Mobilnummer angegeben, diese ist aber nicht erreichbar. Ob mit dem abgestellten Fahrzeug etwas nicht stimme, sei noch offen. Die Halterabfrage über die Fahrgestellnummer laufe – ebenso wie die Überprüfung des niederländischen Kennzeichens.

Solche Abfragen seien für die Polizei im Schengenraum ohne größeren Aufwand möglich. Zum Schengenraum gehörten unter anderem 23 EU-Staaten. Die Ergebnisse der Überprüfungen lägen aber noch nicht vor, sagt Brettschneider. Die Kollegen hätten ihrerseits versucht, über die angegebene Mobilnummer Kontakt aufzunehmen, aber bislang ohne Erfolg.

In Vertretung der Eigentümergemeinschaft nimmt die Aesculap-Apotheke an der Bahnhofstraße Hinweise oder Kontaktdaten zum Fahrzeug oder Halter entgegen. (Damai Dewert)

Kontakt: Aesculap-Apotheke unter Tel. 05661/6028

Während Betroffene vergangene Woche in Melsungen von einem geliebten Menschen Abschied nahmen, brachen skrupellose Täter Autos auf und stahlen Wertgegenstände.

Auch interessant

Kommentare