Abgerissener Dieselfilter verursacht Ölspur in Obermelsungen

+
Ölspur beseitigen: Feuerwehr im Einsatz

Obermelsungen. Ein abgerissener Dieselfilter an einem VW Amarok verursachte am Donnerstag gegen 12.30 Uhr ein fast 400 Meter lange Ölspur in Obermelsungen.

Ein Mitarbeiter einer Firma aus Wabern war mit dem Pickup von Elfershausen her kommend in Richtung Malsfeld unterwegs. Kurz an der Einmündung nach Malsfeld bemerkte er, dass er eine Dieselspur legte. Der Mann hielt sein Fahrzeug an und alarmierte die Feuerwehr. Betroffen waren die rechten Fahrspuren der Elfershäuser Straße und der Malsfelder Straße.

Ölspur beseitigen: Feuerwehr im Einsatz

Fünf Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Obermelsungen, unter der Leitung von Patrick Metz, stellten Warnschilder auf. Anschließend wurde die rutschige Spur in der Malsfelder Straße mit Ölbindemittel abgestreut und so das Öl von der Straße entsorgt. Das verschmutzte Ölbindemittel wurde wieder aufgekehrt und einer umweltgerechten Entsorgung zugeführt. Die Ölspur in der Elfershäuser Straße wurde von Mitarbeitern des Städt. Bauhofs abgestreut.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.