Karneval in Melsungen und Körle wurde von Terror in Paris überschattet

Auf der Bühne war’s rutschig: Die Tänzerinnen der Juniorengarde der Karneval Gemeinschaft Röhrenfurth mussten bei ihrem Auftritt in Körle daher besonders vorsichtig sein.

Körle/Melsungen. Nichts war in diesem Jahr wie in den Vorjahren bei der Eröffnung der närrischen Session der Empfershäuser, Röhrenfurther und Melsunger Karnevalisten.

Zum einen machte der Starkregen besonders den Tanzgruppen in Körle zu schaffen. Zum anderen sorgten die Eindrücke der Pariser Anschläge in der vergangenen Nacht für eine gedrückte Stimmung. Die Musik war nicht so laut wie sonst und auf den großen Aufmarsch mit Musik wurde im Gedenken an die vielen Toten in Paris verzichtet.

Körle 

In Körle sollte es pünktlich um 9.11 Uhr losgehen, doch der Starkregen, der genau zu dieser Minute einsetzte, machte den Narren des Carneval-Club Empfershausen 1960 (CCE), die Verstärkung von den Aktiven der KGR Röhrenfurth erhielten, einen Strich durch die Rechnung.

Vor der Raiffeisenbank war extra eine Bühne aufgebaut worden. Doch wegen der großen Sturzgefahr auf der nassen und rutschigen Bühne gab es nur ein verkürztes und abgespecktes Tanzprogramm. Auf hohe Sprünge und gewagte Figuren wurde verzichtet.

Trotzdem begeisterte die Darbietung die Zuschauer und ließ für die Prunksitzung am 30. Januar 2016 in der Berglandhalle in Körle und am 23. Januar 2016 in der Vierbuchenhalle in Röhrenfurth schon viel erwarten.

Melsungen 

Die Melsunger hatten mit dem Wetter etwas mehr Glück. Hier hatten die Narren des Melsunger Karneval Club (MKC) gemeinsam mit den Röhrenfurthern (KGR) eingeladen. Beim Einmarsch und den Tanzvorführungen blieb es trocken. Erst zum Ende der Tanzvorführungen öffnete der Himmel wieder seine Schleusen.

Bürgermeister Markus Boucsein ging in seiner Ansprache besonders auf die tragischen Ereignisse der vergangenen Nacht ein. Man habe bei den Melsunger Narren lange überlegt, ob man die Veranstaltung ganz ausfallen lassen sollte.

Doch gemeinsam sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass man sich, trotz aller Betroffenheit, nicht von Terroristen unterkriegen lassen sollte. Diese Attentäter wollten das öffentliche Leben zum Erlahmen bringen, das könne man nicht hinnehmen. Selbstverständlich seien die Gedanken bei den französischen Freunden und man trauere mit ihnen, sagte der Bürgermeister.

Sitzungspräsident Herbert Losleben betonte, dass Karneval im friedlichen Miteinander vereint. Das gelte auch für diese Veranstaltung. Man habe zudem die Kinder nicht enttäuschen wollen, die viele Wochen geübt und sich auf den Auftritt gefreut hatten.

Narren trotzten dem Regen in Melsungen und Körle

Die vielen Zuschauer unter den Platanen am Königsplatz in Melsungen spendeten den Darbietungen der Tanzgarden und Einzelfunkenmariechen viel Beifall. Die Garden und Einzeltänzerinnen zeigten sehr gelungen Ausschnitte aus ihrem Repertoire, das sie in voller Länge auch in der Galasitzung der Melsunger am 6. Februar 2016 in der Stadthalle präsentieren wollen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.