1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Kino an der Freilichtbühne in Melsungen startet

Erstellt:

Von: Damai Dewert

Kommentare

Wird noch aufgeräumt: An der Freilichtbühne gibt es vor dem ersten Filmstart noch einiges zu tun. Citymanager Alexander Dupont hat sich schon mal umgeschaut.
Wird noch aufgeräumt: An der Freilichtbühne gibt es vor dem ersten Filmstart noch einiges zu tun. Citymanager Alexander Dupont hat sich schon mal umgeschaut. © Damai Dewert

In Melsungen wird es in diesem Jahr wieder ein Freilichtkino geben.

Melsungen – Seit 2019 pausierte die beliebte Veranstaltungsreihe coronabedingt. Im Lindenwäldchen werden immer freitags vom 1. Juli bis zum 19. August Kinofilme gezeigt – acht insgesamt.

Die Filme ausgewählt hat das Team von der Freilichtbühne Melsungen. Seit vielen Jahren kümmert sich das Team um Michael Geise von der Brückenbuchhandlung um die Veranstaltungsreihe.

Es ist noch viel zu tun

Bis es in diesem Jahr losgehen kann, ist allerdings noch viel zu tun. Das Theater im Lindenwäldchen liegt voller Laub und Unbekannte haen zahlreiche große Steine in das Areal geworfen. Dazu kommen einige umgestürzte Bäume, die teilweise sogar die Wege versperren.

„Da sind wir dran“, sagt Citymanager Alexander Dupont. Am heutigen Donnerstag gebe es eine Runde mit dem städtischen Bauhof und in den kommenden Tagen werde das Areal richtig schön hergerichtet.

Der erste Film ist die isländische Komödie „Gegen den Strom“. Im Bild links Halldora Geirhardsdottir als Halla. Rechts die Bühne aufgeräumt im Jahr 2019.
Der erste Film ist die isländische Komödie „Gegen den Strom“. Im Bild links Halldora Geirhardsdottir als Halla. Rechts die Bühne aufgeräumt im Jahr 2019. © Damai Dewert

Pünktlich zum Start im Juli steht dann auch der Container im Wäldchen. Dort gibt es an den Filmabenden für eine Leihgebühr von einem Euro und fünf Euro Pfand Klappstühle. „Gerne können aber auch eigene Stühle mitgebracht werden“, sagt Michael Geise. Das gelte selbstverständlich auch wieder für Getränke und Essen.

Es gilt Selbstverpflegung

An den Filmabenden gilt Selbstverpflegung. So mancher Film sei mit einem Glas Rotwein und einem Stückchen Käse noch besser, sagt der Melsunger Buchhändler. Etwa 20 Filme hätte die Gruppe ausgewählt und die Liste dem Partner, der Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienst, geschickt. Von den verbliebenen Filmen habe man sich auf acht geeinigt.

Der erste Film ist die isländische Komödie „Gegen den Strom“. Im Bild links Halldora Geirhardsdottir als Halla. Rechts die Bühne aufgeräumt im Jahr 2019
Der erste Film ist die isländische Komödie „Gegen den Strom“. Im Bild links Halldora Geirhardsdottir als Halla. Rechts die Bühne aufgeräumt im Jahr 2019 © andora Film/dpa/Freilichtbühne

Ein bisschen Jugendlicher wünscht sich mancher das Filmangebot. Ein Superhelden- oder ein Actionfilm könnten schon auch mal dabei sein. Dazu sagt Geise, dass sie sich sehr über Nachwuchs freuen würden und auch derzeit Mitstreiter suchen. Bislang würden die Mitglieder jedoch ihr ehrenamtliches Engagement für die Organisation, Filmauswahl und viele anderen Vorbereitungen einbringen. Sie würden daher natürlich gerne noch ihren Filmgeschmack umsetzen. Wenn es Nachwuchs gebe, könne der sich gerne an der Filmauswahl beteiligen.

Filmstart ist immer um 21.30 Uhr. Angebote für Kinder und Jugendliche seien daher leider ebenfalls nicht möglich. Die Filmabende fallen bei schlechtem Wetter beziehungsweise Regen aus. Freitags ab zwei Stunden vor Filmbeginn können Besucher die Hotline anrufen und erfahren, ob der Film gezeigt wird.

Hotline: unter Tel. 0175 7920 304

(Damai D. Dewert)

Auch interessant

Kommentare