2. Bundesliga: 28:28 bei TG Nürtingen

Kirchhof holt Punkt

Traf in Nürtingen sieben Mal: Christin Kühlborn, hier zu sehen im Spiel gegen den TV Beyeröhde. Foto: Kasiewicz

Nürtingen. Da ist der zweite Punkt in der 2. Handball-Bundesliga für die SG 09 Kirchhof: 28:28 (12:14) spielte das Team von Trainer Christian Caillat in Kellerduell vor 300 Zuschauern bei der TG Nürtingen.

„Der erste Sieg war drin, aber wir hätten auch verlieren können. Spielerisch und im Kollektiv war es auf jeden Fall ein Schritt nach vorn“, lobte der Franzose seine junge Mannschaft. Im Tor der SG wusste über 35 Minuten die erst 16-Jährige Paula Küllmer zu überzeugen. Auch die Abwehr stand meistens stabil. Was bemerkenswert ist, weil Raphaela Priolli nach 20 Minuten schon ihre zweite Zeitstrafe kassierte und anschließend durch Sharelle Maarse ersetzt wurde, die eine tadellose Vorstellung gab. Einen guten Mittelblock bildeten fortan die zudem treffsicheren Izabella Nagy und Marieke Blase.

In einer umkämpften Partie mit mehrfach wechselnder Führung hatte Kapitän Christin Kühlborn ihre Grün-Weißen in den Schlussminuten mit einem Doppelpack in Führung gebracht, ehe TG-Torjägerin Verena Breidert 37 Sekunden vor Ende ihre Nerven im Griff hatte und per Siebenmeter mit ihren elften Treffer für den Endstand sorgte. Tore SG 09: Nagy 7/1, Nolte 1, Kühlborn 7, Maarse 4, Blase 8/1, Mai 1. (sbs) Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.