Ergebnis der Urabstimmung wird am Mittwoch erwartet

Im Kreisteil Melsungen drohen Streiks in Kitas

Melsungen. Hunderte Eltern im Kreisteil Melsungen wären von einem unbefristeten Streik der Erzieher betroffen. Das Ergebnis der Urabstimmung über einen Streik werde am Mittwoch erwartet, heißt es von der Stadt Melsungen.

Ein Ja zum Streik gilt als sehr wahrscheinlich. Zur Urabstimmung hatte die Gewerkschaft verdi aufgerufen.

Bestreikt werden die Kindertagesstätten in kommunaler Trägerschaft. In Melsungen wären die Kitas Kasseler Straße, Bachfeld und am Schloth betroffen. In der Kita Neuenbrunslar würde es wegen des Streiks einiger Erzieherinnen nur eine Notgruppe geben. In Böddiger falle die Entscheidung frühestens am Montag, ebenso in Körle. In den anderen Kindertagesstätten wird nicht gestreikt, das ergab eine HNA-Umfrage. Streikbeginn soll am Freitag, 8. Mai, sein.

Ein Notdienst muss vom Arbeitgeber - also den Städten und Gemeinden - organisiert werden. „Aufgrund der Erfahrungen aus den Warnstreiks wollen wir einen Notdienst anbieten“, sagt Matthias Will, stellvertretender Büroleiter der Stadt Melsungen. Dafür benötige man allerdings Mitarbeiter, die sich freiwillig zur Verfügung stellten. Sollten die Angestellten alle in Streik treten, gebe es auch keinen Notdienst. Denn rechtlich darf die Stadt nicht irgendwo einen alternativen Aufsichtsplatz anbieten. Und außerdem: „Wir benötigen qualifiziertes eigenes Personal und die Kindertagsstätten als Betreuungsort“, sagt Will weiter. Dies gelte insbesondere für Krippenkinder. Er hoffe aber, Notgruppen für bis zu 50 Kinder zustande zu bekommen. Das Ergebnis wird unverzüglich in den Kindertagesstätten kommuniziert. Die Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft hätten Bereitschaft signalisiert, einzelne Kinder für die Dauer des Streiks zu betreuen.

Die betroffenen Kommunen benötigen möglichst frühzeitig eine Rückmeldung, welche Eltern zwingend auf einen Notplatz angewiesen sind.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.