Melsungen: Bahndamm-Sanierung

Bahndamm in Melsungen soll Anfang Juni in Betrieb genommen werden

Diese Bauarbeiten sollen bald beendet sein: Anfang Juni will die Deutsche Bahn den Bahndamm an der Bahnhofstraße in Melsungen in Betrieb nehmen.
+
Diese Bauarbeiten sollen bald beendet sein: Anfang Juni will die Deutsche Bahn den Bahndamm an der Bahnhofstraße in Melsungen in Betrieb nehmen.

Die Bauarbeiten am Bahndamm in Melsungen, die schon am 15. Dezember vergangenen Jahres abgeschlossen sein sollten, nähern sich ihrem Ende. Die Sanierung an der Bahnhofstraße ist fast abgeschlossen.

Melsungen – Dort wird die Stützwand des Damms auf einer Länge von etwa 80 Metern für ungefähr eine Million Euro erneuert. Mit mehr als einem halben Jahr Verspätung soll der Bahndamm nun Anfang Juni in Betrieb genommen werden, berichtet eine Sprecherin der Deutschen Bahn auf Nachfrage der HNA.

Bahndamm in Melsungen: Die Verzögerung

Bei der Sanierung der Stützwand sei es zu Abweichungen vom ursprünglichen Zeitplan gekommen, da der Bahndamm zusätzlich stabilisiert werden musste und eine weitere Sicherung der Oberleitung notwendig war, berichtet die Sprecherin der Deutschen Bahn. Auch das Wetter habe wegen vielen Frosttagen zusätzlich Zeit gekostet.

Bahndamm in Melsungen: Der Baustart

Bereits seit Mitte September des vergangenen Jahres laufen die Bauarbeiten an der Melsunger Bahnhofstraße. Das ist ein Problem für viele Verkehrsteilnehmer, denn die Straße ist eine Hauptverkehrsader in Melsungen, auf der es nun seit etwa acht Monaten immer wieder zu Behinderungen des Verkehrs kommt.

Bahndamm in Melsungen: Die Verkehrsprobleme

Seit Beginn der Sanierung sind der Fahrstreifen und der Bürgersteig auf der Seite des Melsunger Bahndamms für Autofahrer und Fußgänger blockiert. Den Verkehr regelt dort auf Höhe der Grünen Straße eine Baustellenampel. Die Folge sind längere Wartezeiten für Autofahrer und Fußgänger in beide Richtungen.

Bahndamm in Melsungen: Die Straßensperrung

Außerdem ist der Fahrstreifen zwischen der Grünen Straße und der Carl-Braun-Straße in Melsungen für die Dauer der Bauarbeiten voll gesperrt. In einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn, die für die Sanierung des Melsunger Bahndamms zuständig ist, werden diesbezüglich logistische und technische Gründe als Ursache für die Sperrung des Fahrstreifens genannt.

Bahndamm in Melsungen: Das Bauunternehmen

Den Melsunger Bahndamm saniert das Unternehmen Sächsische Bau aus Dresden, das sich bundesweit um Bauvorhaben an Straßen und Schienen kümmert. Nach Abschluss ihres Projekts in Melsungen soll die Bahnhofstraße wieder in beide Richtungen von Autofahrern und Fußgängern genutzt werden können.

Bahndamm in Melsungen: Das Sanierungsprojekt

Die Bauarbeiten am Bahndamm in Melsungen gehören zu einem deutschlandweiten Sanierungsprojekt der DB Netz AG, einem Tochterunternehmen der Deutschen Bahn. Dieses ist nach Angaben auf der Internetseite dbnetze.com für ein 33 300 Kilometer langes Schienennetz verantwortlich. Das Unternehmen sei damit der größte Schieneninfrastrukturanbieter in Europa. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.