1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Rauch quillt aus Wohnung: Nachbarn handeln schnell

Erstellt:

Von: Helmut Wenderoth

Kommentare

Nächtlicher Feuerwehreinsatz in Melsungen.
Nächtlicher Feuerwehreinsatz in der Nacht zum Sonntag in Melsungen. © Helmut Wenderoth

Von dem Rauch alarmiert, schreiten Nachbarn und Passanten in Melsungen mutig ein und alarmieren Feuerwehr und Hausbewohner.

Melsungen – Eine auf dem eingeschalteten Herd vergessene Pfanne mit Essen ist die Ursache für einen Feuerwehreinsatz in Melsungen (Schwalm-Eder-Kreis). Um 00.50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in der Fritzlarer Straße gerufen.

Nachbarn hatten in dem mehrstöckigen Fachwerkhaus, in dem sich acht Wohnungen befinden, starken Rauchgeruch aus einer Wohnung in der dritten Etage bemerkt. Sie alarmierten die Feuerwehr. Gemeinsam mit Passanten, die auf dem Heimweg vom Melsunger Weinfest an dem Haus vorbeigekommen waren, warnten sie die Hausbewohner.

Brand in Melsungen: Nachbarn warnten Hausbewohner - 15 Feuerwehrleute im Einsatz

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr gingen in die betroffene Küche vor. Hier konnten sie schnell Entwarnung geben. Die Wohnung war zwar verraucht, aber es war kein Brand ausgebrochen. Lediglich Essen in einer Pfanne war total verbrannt. Die Feuerwehrleute lüfteten die Wohnung, indem sie alle Fenster öffneten.

Die Bewohner konnten nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die 15 Feuerwehrleute, die unter der Leitung von Jan Hilgenberg vor Ort waren, war der Einsatz gegen 1.30 Uhr beendet. Auch die Polizei war an der Einsatzstelle, brauchte aber nicht tätig zu werden. Nach Angaben der Feuerwehr entstand, außer der verbrannten Pfanne, kein Sachschaden. Während des Einsatzes war die Eulenturmstraße durch Feuerwehrfahrzeuge versperrt und konnte nicht befahren werden. (zot)

In Melsungen kam es Anfang des Jahres zu einem Brand in einem neu renovierten Haus. Der Schaden war enorm.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion