1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Auftakt an Fronleichnam war ein Erfolg – Hundert kamen in den Melsunger Schlosspark

Erstellt:

Kommentare

Bieten in den kommenden Wochen regelmäßig Yogastunden an: Die Trainer des HNA-Yogasommers Hannes Rosen und Alexandra Marggraf.
Bieten in den kommenden Wochen regelmäßig Yogastunden an: Die Trainer des HNA-Yogasommers Hannes Rosen und Alexandra Marggraf. © Lena Pöppe

Bei sonnigem Wetter sind etwa 100 Teilnehmer zum Auftakt des ersten HNA-Yogasommers in Melsungen gekommen. Die Bäume im Schlosspark spendeten Schatten, sodass angenehme Temperaturen herrschten.

Melsungen – Die ersten Besucher treffen bereits eine halbe Stunde vor Beginn im Schlosspark ein. Dagmar Beerenwinkel ist aus Melgershausen nach Melsungen gekommen, um an der Yogastunde teilzunehmen. „Ich mache schon seit vielen Jahren regelmäßig Yoga“, sagt sie. Die Teilnehmer formieren sich halbkreisförmig um die Yogamatte von Hannes Rosen. Um 18.30 Uhr eröffnet dieser den Yogaabend. „Das Ziel ist, gemeinsam eine gute Zeit zu haben und eine tolle Energie zu erschaffen und zu genießen“, erklärt er.

Gemeinsam mit Alexandra Marggraf leitet er den Yoga-Kurs. Wie die beiden Lehrer unterschiedliche Yoga-Stile haben, so sollen auch die Teilnehmer individuelle Arten für sich entwickeln. „Ihr sollt möglichst gut für euch selbst trainieren und die Übungen individuell ausführen“, erklärt Rosen.

Los geht es mit einer Übung in Rückenlage. Die Anwesenden sollen ihre Augen schließen und aktiv ein- und ausatmen. Die Teilnehmer werden ganz ruhig. In der Ruhe konzentrieren sie sich auf ihre Atmung und spüren in sich hinein. Nach weiteren Übungen, wie der Sprinter-Position und dem Kniestand, stellt sich der Kurs auf die Matte. Rosen erklärt, dass sie versuchen sollen, die Augen zu schließen. Sie sollen in sich spüren, die Umgebung wahrnehmen, die Geräusche des Windes hören und genießen.

Das Ziel ist, mit sich und der Umgebung in Einklang zu kommen. Im Anschluss an den Yoga-Kurs bekommen die Teilnehmer einen HNA-Turnbeutel geschenkt. Dieses Geschenk wird gerne angenommen. Marlies Dargel verstaut direkt ihre Yogasachen in dem Beutel.

Sie und Heike Nadler aus Melsungen fanden die Atmosphäre im Schlossgarten sehr angenehm. „Der Schlossgarten ist immer schön“, findet Dargel. Beide sind schon yogaerfahren.

Ebenfalls dem Aufruf zum gemeinsamen Yoga im Schlossgarten gefolgt sind Daniel Hellwig, Johanna Groß und Christa Schelbert. Alle drei machen schon mehrere Jahre Yoga.

Die 17-jährige Luise Günther aus Felsberg hat über Erzählungen vom HNA-Yogasommer gehört. „Ich habe vorher schon einmal Yoga im Sportunterricht gemacht und fand das sehr ansprechend“, erzählt sie. Die Location in der Natur hat ihr gut gefallen.

Auch der Personal-Trainer und Kursleiter Hannes Rosen zieht ein positives Fazit. „Ich bin sehr begeistert und zufrieden. Das Feedback ist durchweg gut, von Jung und Alt. Ich bin froh, dass es den HNA-Yogasommer jetzt auch in Melsungen gibt.“

Nächster Termin: Die nächste Yogastunde des HNA-Yogasommers findet am Donnerstag, 23. Juni, ab 18.30 Uhr, in der Nähe des Melsunger Tretbeckens am Fuldaufer statt.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmer können eine Spende abgeben. Diese wird zur Hälfte an die Kursleiter gegeben, die andere Hälfte des Geldes wird gespendet. (Lena Pöppe)

Auch interessant

Kommentare