Unfall bei Melsungen

Motorradfahrer stürzt auf Rollsplitt und verletzt sich

Krankenwagen im Einsatz
+
Bei Melsungen ist ein Motorradfahrer auf Rollsplitt gestürzt und hat sich verletzt - er wurde ins Klinikum Kassel gebracht.

Ein Motorradfahrer ist bei Kirchhof im Schwalm-Eder-Kreis auf Rollsplitt gestürzt und hat sich verletzt.

Melsungen - Der Unfall ereignete sich laut Polizei bereits am Donnerstag (17.09.2020) auf der Landesstraße zwischen Kirchhof und Günsterode. Wie die Polizei berichtet, war der Motorradfahrer kurz nach 15 Uhr auf der Straße unterwegs.

Etwa einen Kilometer hinter dem Ortsausgang von Kirchhof kam er auf Rollsplitt ins Schleudern und stürzte. Der 51-jährige Mann aus Mainaschaff im Kreis Aschaffenburg (Bayern) rutschte etwa 30 Meter über die Fahrbahn.

Der Motorradfahrer wurde dabei am Knie verletzt. Rettungsdienst und Notarzt aus Melsungen versorgten ihn an der Unfallstelle. Anschließend wurde er in das Klinikum nach Kassel gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden an der Ducati auf 1 500 Euro. Weitere Verkehrsteilnehmer waren nicht in den Unfall verwickelt. (zot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.