Belohnung fürs Ehrenamt

Nils Engelhardt wurde mit DFB-Auszeichnung "Fußballheld" geehrt

+
Gratulation: Nils Engelhardt mit dem Kreisehrenamtsbeauftragten Werner Röhn (rechts) bei der Preisverleihung.

Melsungen. Nils Engelhardt wurde mit dem Titel "Fußballheld" geehrt. Dies ist eine besondere Auszeichnung des Deutschen Fußballbundes (DFB) an den Kapitän des TSV Obermelsungen.

Überreicht wurde sie während des Hallenturniers der SG Schwarzenberg/Röhrenfurth durch den Kreisehrenamtsbeauftragten des Schwalm-Eder-Kreises, Werner Röhn. Engelhardt ist damit Kreissieger der Aktion „Fußballhelden – Aktion Junges Ehrenamt“.

Den Titel Fußballheld erhielt er für sein jahrelanges Engagement in seinem Stammverein TSV Obermelsungen und in der JSG Melsungen. Mehrere Jahre lang betreute und trainierte der mittlerweile 24-jährige Nils Engelhardt diverse Jugendmannschaften mit großem Erfolg. Mit den Spielern des Jahrgangs 1999/2000 schaffte er 2016 den Aufstieg in die Gruppenliga. Als aktiver Fußballer der Ersten Mannschaft des TSV Obermelsungen führt er seine Mitspieler als Kapitän auf den Platz, aber auch neben dem Platz steht er stets mit helfender Hand zur Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Engelhardt studiert in Kassel, um Lehrer zu werden. Demnächst wird er seinen Trainerschein „B-Lizenz“ in Thüringen beginnen.

Als Belohnung erhielt Engelhardt, neben kostenfreien Lehrveranstaltungen im Sporthotel Grünberg, eine fünftägige Bildungsreise nach Spanien auf dem Programm, die er im Mai antreten kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.