Jugendhandball: Kurtagic hofft auf Schützenhilfe

Melsungen ohne Golla gegen Ferndorf

SeadKurtagic

Melsungen. Es ist ein Rechenspiel. Trotz der Niederlage beim Bergischen HC hat die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen am letzten Spieltag der Jugendhandball-Bundesliga gegen den TuS Ferndorf (So., 17 Uhr) noch eine Chance auf den sechsten Platz.

Der bedeutet die direkte Qualifikation für die Bundesliga. Voraussetzung dafür ist neben einem eigenen Sieg jedoch eine Niederlage der Bergischen im Nachholspiel am Mittwoch in Essen (Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest) oder am Samstag bei Villigst-Ergste. „Durch die Ansetzungen werden wir vor dem Anpfiff unserer Begegnung wissen, wie die Lage ist. Aber unabhängig davon versuchen wir, unsere Heimstärke noch einmal unter Beweis zu stellen“, sagt mJSG-Trainer Sead Kurtagic.

Was nicht einfach wird, denn Ferndorf ist ein unangenehmer Gegner. Das liegt an ihrer Spielweise, die mit einer aggressiven Abwehr auf frühe Ballgewinne abzielt, doch danach eher auf das Verschleppen des Tempos ausgerichtet ist. Was es schwer macht, überhaupt einen Rhythmus zu finden und die eigene Linie durchzusetzen. Statistisch sprechen neun sieglose Partien des TuS in Folge allerdings zu Gunsten der Gastgeber.

Verzichten muss die mJSG auf Linksaußen Fin Backs. Maik Gerholds und Tobias Ludwig sind fraglich. Fehlen wird wohl auch Johannes Golla, der mit der Junioren-Nationalmannschaftin Litauen um die EM-Qualifikation kämpft. Doch wollen die Bartenwetzer nichts dem Zufall überlassen. „Wir werden sicher nicht experimentieren, wenn wir noch eine Chance auf Platz sechs haben“, sagt Kurtagic.

Damm erster Neuzugang 

Für die kommende Saison vermeldet die mJSG mit Julian Damm von Eintracht Baunatal den ersten Neuzugang. Der Hessenauswahl-Spieler steht im Sichtungskader des DHB für den Jahrgang 2000 und kann am Kreis und im linken Rückraum eingesetzt werden. (ko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.