Dank Hinweisen aus der Bevölkerung

Überfall auf Tankstelle: Polizei schnappt zwei Verdächtige – Ermittler nennen neue Details

Zwei Männer haben in Melsungen eine Tankstelle überfallen: Sie bedrohten die Kassiererin und eine Kundin mit einer schwarzen Pistole. (Symbolbild)
+
Zwei Männer haben in Melsungen eine Tankstelle überfallen: Sie bedrohten die Kassiererin und eine Kundin mit einer schwarzen Pistole. (Symbolbild)

Anfang des Jahres kommt es zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Melsungen. Wenig später gelingt der Polizei zwei Festnahmen.

Update vom Donnerstag, 13.01.2022, 17:03 Uhr: Nachdem sich in Melsungen ein Überfall auf eine Tankstelle ereignet hatte, hat die Polizei nun Neuigkeiten. Demnach nahm die Polizei bereits einen Tag später zwei 27-jährige Tatverdächtige aus Felsberg fest.

Die beiden Männer stehen im Verdacht, eine Angestellte bei dem Raub am Mittwoch (5. 01.2022) mit einer Pistole bedroht zu haben. Außerdem hätten sie Bargeld im dreistelligen Bereich sowie „geringe Menge an Zigaretten“ erbeutet.

Zu den Festnahmen kam es laut der Polizei dank mehrerer Hinweise aus der Bevölkerung. Die Kriminalpolizei Homberg nahm schließlich zwei Tatverdächtige am Freitag (07.01.2022) gegen 15 Uhr fest, auf die die Personenbeschreibung der flüchtigen Täter zutraf. Die Ermittler stellten bei der Durchsuchung der mitgeführten Taschen der beiden Männer Schreckschusswaffen sowie Bekleidung sicher, die mit dem Raub in Melsungen in direktem Tatzusammenhang stehen. Angesichts dieser Tatsache hat das Amtsgericht Kassel Haftbefehle erlassen.

Raubüberfall auf Tankstelle in Melsungen: Täter bedrohen Frauen mit Schusswaffe

Erstmeldung vom Donnerstag, 06.01.2022, 7.40 Uhr: Melsungen - Laut Polizei ereignete sich der Überfall auf die Tankstelle am Mittwoch (05.01.2022) gegen 22.55 Uhr in der Kasseler Straße in Melsungen. Demnach seien zwei männliche Täter in das Tankstellengebäude gegangen und bedrohten die Angestellte, sowie eine anwesende Kundin mit einer Pistole.

Sie erbeute Bargeld im mittleren, dreistelligen Betrag sowie ein halbvoll gefüllten Stoffbeutel mit Zigaretten unterschiedlicher Marken. Die Täter flüchteten im Anschluss zu Fuß in unbekannte Richtung. Die beiden Frauen erlitten bei dem Überfall einen Schock.

Überfall auf Tankstelle: Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern

Eine umfangreiche Fahndung führte bislang nicht zum Ergreifen der Täter. Deshalb bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

  • Täter 1: Er bedrohte die Frauen mit einer schwarzen Pistole. Er war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hat eine kräftige Gestalt und sprach Deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er mit schwarzen Turnschuhen, einer schwarzen Jogginghose (mit einem auffälligen, gelben Schriftzug auf der linken Seite in Höhe der Wade), einem schwarzen Kapuzenpulli und darüber einer schwarzen Daunenjacke. Zudem trug er eine schwarze Wollmütze und darüber die Kapuze und einen Mundschutz. Auf dem Handrücken der linken oder rechten Hand hat er ein sogenanntes "Mandala-Tattoo" (kreisförmige, symmetrische Anordnung feiner Linien).
  • Täter 2: Er ist etwa 1,72 bis 1,76 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hat eine sportliche Statur und sprach Deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Daunenjacke, einer grauen Wollmütze, schwarzen Handschuhe und einem Mundschutz. Er hatte einen schwarzen Stoffbeutel mit einem bunten Motiv bei sich.

Die Kriminalpolizei in Homberg (Efze) hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter machen können oder verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Tatortes gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeidirektion Schwalm-Eder unter der Tel. 05681/7740 in Verbindung zu setzen. (dir/nak)

Einen Tag vor Weihnachten wurde im Landkreis Kassel eine Tankstelle überfallen - auch hier drohte der Täter mit einer Schusswaffe und konnte fliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.