Melsungen ratlos: Es stinkt aus den Kanälen - nach Sauerkraut   

Melsungen. In Melsungen stinkt es aus den Kanälen und Gullydeckeln. Martin Dohmann, Bauamtsleiter und zuständig für die städtische Kläranlage, bestätigte das am Dienstag.

Irgendetwas werde in die Kanäle eingeleitet, die zur Kläranlage führten. Was genau es ist, ist bisher nicht klar. Die Stadt habe bereits Wasserproben entnommen, die Ergebnisse lägen aber noch nicht vor.

„Was auch immer das ist, es macht unserer Kläranlage zu schaffen und riecht nach Sauerkraut und übler“, sagt Dohmann. Die Werte seien aber noch in Ordnung und eine Gesundheitsgefahr bestehe nicht. Mitarbeiter des Klärwerks seien nach dem jüngsten Vorfall sofort losgefahren, um den Ort der Einleitung ausfindig zu machen. Es gab zuletzt mehrere solcher Einleitungen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.