Sparkasse baut in Melsungen: 10 Millionen Euro werden in den Neu- und Umbau investiert

+
Grafik zeigt den Neubau der Sparkasse in Melsungen.

Die Kreissparkasse Schwalm-Eder (KSK) investiert zehn Millionen Euro in den Neu- und Umbau ihres Standorts in Melsungen.

Neugebaut werden der Anbau am Hauptgebäude, das aus dem Jahr 1928 stammt, und das Parkhaus aus dem Jahr 1984.

Eine Sanierung hätte den zeitgemäßen Anforderungen an ein Parkdeck beziehungsweisen an die Büro- und Multifunktionsflächen nicht erfüllt, sagt KSK-Sprecher Ulrich Siebald.

Auch die Haustechnik werde auf den neuesten energetischen Stand gebracht. Außerdem kommt eine Fotovoltaikanlage aufs Dach. Eine Sanierung hätte fünf Millionen Euro gekostet. Der Neubau mit Erweiterung werde knapp zehn Millionen Euro kosten, sagt Siebald.

Michael von BredowVorstandsvorsitzender

Gebäude und Parkhaus sollen im Frühjahr 2022 eröffnet werden. „Wir befinden uns aktuell in der Genehmigungsphase.“ Mit den Abbrucharbeiten – es wird mit dem Parkdeck begonnen – soll es noch Ende Januar losgehen.

Für die Kunden werden während der Bauphase die Nutzung des Parkdecks sowie die rückwärtige Zugangsmöglichkeit entfallen. „Der Service der Sparkasse bleibt bis auf kleinere Beeinträchtigungen in der Bauphase für die Kunden unverändert erhalten“, sagt Vorstandsvorsiteznder Michael von Bredow. Ein kleiner Teil der Mitarbeiter sei temporär ins Dienstleistungszentrum nach Homberg umgezogen. So könne die Anbindung des Erweiterungsbaus an das Bestandsgebäude umgesetzt werden.

Der Anbau werde in einem etwas größerem Umfang neu errichtet, sagt von Bredow. Dort entstünden moderne Beratungsräume und ein neuer Multifunktionssaal mit bis zu 160 Plätzen. Darüber hinaus kommt dort auch die Haustechnik unter. In der Hauptstelle in Melsungen arbeiten derzeit 63 Menschen.

Der Neubau des Parkdecks erweitert die Stellplatzanzahl um 22 und wird durch eine direkte Verbindung an das Parkhaus des benachbarten Sandcenters II angebunden. Das Parkdeck hat derzeit 75 Parkplätze. Im Laufe des Februars könnte laut Verwaltungsrat das neue Vorstandsmitglied vorgestellt werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.