Sachschaden

Unfall vor Zebrastreifen in Melsungen – Mazda fährt auf Skoda auf

Polizei Blaulicht
+
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

Bei einem Auffahrunfall in Melsungen entsteht ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Melsungen – Ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro entstand am Freitag bei einem Auffahrunfall in Melsungen. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 16.30 Uhr vor dem Fußgängerüberweg in der Bahnhofstraße.

Dort war ein 58-jähriger Mann mit seinem Skoda in Richtung Feuerwehr-Kreisel unterwegs. Da ein Fußgänger den Zebrasteifen passieren wollte, musste der Melsunger sein Auto anhalten. Dies hatte eine hinter ihm fahrende 19-jährige Frau aus Morschen zu spät bemerkt. Sie fuhr mit ihrem Mazda auf den Skoda auf.

Melsungen: Unfall zwischen Skoda und Mazda – alle Beteiligten unverletzt

Bei dem Auffahrunfall blieben die Fahrzeuginsassen unverletzt. Den Frontschaden an dem Mazda schätzt die Polizei auf 2000 Euro. Die Reparatur des Schadens am Heck des Skoda dürfte nach Angaben der Beamten 1000 Euro kosten. (zot)

Kürzlich wurden bei einem weiteren Unfall in Melsungen zwei Frauen verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.