Polizei konnte ihn ermitteln

Unfallflucht: Ein Lkw-Fahrer hat in Adelshausen einen Wagen beschädigt und ist einfach weitergefahren

+
Ein Lkw-Fahrer hat in der Nacht zu Samstag in Adelshausen einen geparkten wagen beschädigt und ist geflohen - doch er war nicht schnell genug

Dreist: Ein Lkw-Fahrer hat in der Nacht zu Samstag in Adelshausen einen geparkten Wagen beschädigt und ist einfach davongefahren - doch er war nicht schnell genug.

Adelshausen - Eine Bewohnerin der Pfieffestraße in Adelshausen wachte in der Nacht zum Samstag, kurz nach 4 Uhr, durch ein Geräusch auf der Straße auf. Als sie aus dem Schlafzimmerfester sah, konnte sie gerade noch sehen wie ein Lkw fortfuhr. 

Bis die Frau auf die Straße kam, wer der Fahrer verschwunden. Allerdings war ihr Ford Focus, der ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellt war, an der Seite beschädigt. Auch ein Blumenkübel und die Fahrbahnbegrenzung, sowie der Grünstreifen waren stark beschädigt und wiesen tiefe Reifenspuren auf. Der LKW-Fahrer hatte sich vermutlich verfahren und wollte in der engen Straße drehen.

Die Frau hatte das Kennzeichen des Fahrzeugs nicht mehr sehen können, allerdings hatte sie die Aufschrift „Original-Fleisch“ auf dem Daimler-Sattelzug noch erkannt. Diese Information gab sie an die Polizei weiter. Die Beamten konnten den Fahrer ermitteln. Es handelte sich um einen 30-jährigen Mann aus Litauen, der mit seinem Sattelzug einen Lebensmittel-Großhändler im Industriegebiet Pfieffewiesen beliefern wollte.

Der Gesamtschaden beträgt laut Polizei etwa 2500 Euro. Auf den Fahrer kommt ein Verfahren wegen Unfallflucht zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.