Melsungen: Digitaler Impfausweis

Vier Apotheken im Kreisteil Melsungen sind sicher dabei

Montag geht es los: Apothekerin Ulrike Hund (links) zeigt mit PTA Marina Zirwes, wie die Daten eingetragen werden.
+
Montag geht es los: Apothekerin Ulrike Hund (links) zeigt mit PTA Marina Zirwes, wie die Daten eingetragen werden.

Mehr als 38.000 Menschen im Landkreis erhielten bereits ihre erste und zweite Coronaschutzimpfung. Das können sie sich ab Montag in einen digitalen Impfausweis eintragen lassen.

Melsungen – Das geht zurzeit in einigen Apotheken. Das Impfzentrum in Fritzlar stellt ab Montag noch keinen digitalen Impfnachweis aus. Das Land habe bislang noch keine entsprechende technische Lösung dem Impfzentrum des Schwalm-Eder-Kreises zur Verfügung gestellt, teilte Stephan Bürger, Pressesprecher des Landkreises, mit. Bereits geimpfte Personen erhalten die benötigten QR-Codes für den digitalen Impfnachweis ab dem 23. Juni per Post. Wir erklären das Procedere und nennen die teilnehmenden Apotheken.

Wozu ist der digitale Impfausweis da?
Er ersetzt den gelben analogen Impfausweis oder andere Impfdokumente. Mit dem digitalen Impfausweis kann die eigene Immunisierung nachgewiesen werden. Er kann benutzt werden für Reisen, Einkäufe, Besuche in der Gastronomie und vieles mehr.
Wer kann sich die Impfungen eintragen lassen?
Jeder, der seine zweite Impfung erhalten hat. Bei der Impfung des Herstellers Johnson und Johnson genügt bereits eine Impfung für den vollen Impfschutz.
Der volle Impfschutz greift erst nach zwei Wochen. Müssen Geimpfte solange warten?
Nein, direkt nach der zweiten Impfung ist eine Eintragung möglich. Die Freiheiten greifen indes erst nach der vorgeschrieben Frist von zwei Wochen.
Was wird benötigt, um sich die Impfungen eintragen zu lassen?
Der Impfausweis oder das Ersatzdokument mit dem Nachweis über die erforderlichen Impfungen muss in die Apotheke mitgebracht werden. Außerdem der Personalausweis und ein Smartphone mit den notwendigen Apps.
Wie heißen die Apps?
Vom Robert-Koch-Institut (RKI) kommt die Cov-Pass-App im Auftrag der Bundesregierung. Die App gibt es seit Donnerstag im Download in den jeweiligen App-Stores der Anbieter. Wer bereits die offizielle Corona-Warn-App nutzt, kann sich den Impfausweis auch in diese Anwendung laden.
Wie funktioniert der digitale Ausweis?
Mit den erforderlichen Informationen wird in der Apotheke ein Konto beim RKI angelegt. Von dort kommt dann ein QR-Code, mit dem der digitale Impfausweis in der jeweiligen App angelegt wird. Die teilnehmenden Apotheken haben ihre Unterstützung zugesagt.
Verliert damit der gelbe Impfausweis seine Gültigkeit?
Nein. Der Nachweis über den Impfschutz ist weiterhin sowohl mit dem gelben Impfausweis als auch mit dem Ersatzdokument möglich.
Kostet die Eintragung etwas?
Nein, die Dienstleistung ist in der Apotheke kostenlos. Die Apotheken werden über den Bund bezahlt. Die Vergütung soll 18 Euro betragen.
Ist ein Missbrauch mit dem digitalen Impfausweis möglich?
Die Apotheken kontrollieren zwar die Eintragungen bezüglich Chargennummer, Arzt, Datum, Namen und Wohnsitz, aber es sei unmöglich, so sagt beispielsweise Apotheker Dr. Alexander Schröder, zuverlässig alle Fälschungen zu erkennen. Mehr als eine Plausibilitätsprüfung sei nicht möglich. Der digitale Impfausweis hingegen ist sicher. Mit den Daten wird ein Profil beim RKI angelegt, das es nur einmal gibt.
Wie viele Menschen im Schwalm-Eder-Kreis sind aktuell berechtigt?
Mehr als 26.000 Menschen erhielten im Impfzentrum die zwei Impfungen, bei den Ärzten waren es laut Kassenärztlicher Vereinigung bis Mittwoch weitere 10 700 und 1716 erhielten eine Impfung mit Johnson und Johnson. Insgesamt sind also etwa 38.000 Menschen berechtigt, den digitalen Impfausweis zu erhalten.
Welche Apotheken aus dem Kreisteil Melsungen machen Stand Donnerstag sicher mit?
Die drei Apotheken in Melsungen – Rosen Apotheke, Bartenwetzerapotheke, Aesculapapotheke – sind am Montag mit dabei. Außerdem die Körler Apotheke Alte Schule und die Kloster Apotheke in Morschen. Die Felsburg Apotheke in Felsberg hat die technischen Voraussetzungen, die Edder Apotheke in Gensungen macht mit, ob direkt am Montag war gestern noch offen. Auch im Impfzentrum ist eine Eintragung möglich. Die Apotheke in Guxhagen ist zum Start nicht dabei.
Können die Geimpften am Montag kommen?
Die Apotheken appellieren an die Menschen, einen Ansturm zu vermeiden.

(Von Damai Dewert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.