1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Melsunger Concordia Liedertafel übergibt 28-Jährigem die Chorleitung

Erstellt:

Von: Stefanie Lipfert

Kommentare

Neuer Chorleiter: (von links) Die Concordia Liedertafel mit dem Vorsitzenden Hans Hirsch und dem neuen Chorleiter Pascal Rhode.
Neuer Chorleiter: (von links) Die Concordia Liedertafel mit dem Vorsitzenden Hans Hirsch und dem neuen Chorleiter Pascal Rhode. © Stefanie Lipfert

Seit Jahren sinkt die Anzahl der Chöre und deren Mitglieder im Kreisteil Melsungen. Frischen Wind für die Concordia Liedertafel soll nun der 28-jährige Pascal Rohde als Chorleiter bringen.

Melsungen – „Wir brauchen jungen frischen Esprit für unseren Chor und das haben wir mit Pascal auch für die Concordia Liedertafel gefunden“, sagt Hans Hirsch, Vorsitzender des Männerchores und schaut dabei stolz zum neuen 28-jährigen Chorleiter Pascal Rohde hinüber. Zum Rest des Chores gibt es jedoch einen gewaltigen Altersunterschied: 30 Männer zwischen 70 und 80 Jahren singen aktiv.

Weitere 110 passive Mitglieder unterstützen die Concordia Liedertafel. Die vergangenen 20 Jahre übernahm die musikalische Leitung Harald Renner, pensionierter Lehrer und leidenschaftliches Chormitglied.

Doch im Frühjahr dieses Jahres wurde ein Nachfolger für die musikalische Leitung des Chores gesucht. Laut Hirsch habe der Männerchor intensiv darüber nachgedacht, wer nun die Leitung übernehmen solle. Und da kam ganz überraschend der 28-jährige Pascal Rohde aus Fritzlar ins Spiel: Die musikalische Leitung des Chores liegt seit dem 1. Mai in den Händen des jungen Nachwuchses.

Begeisterung für Chorleben seit der Jugend

Aktuell befindet sich Rohde noch in der Ausbildung zum Lehrer. Den Schwerpunkt seines Musikstudiums legte er unter anderem auf Chorleitung und zeigt seine Passion zum Chor. „Schon seit zehn Jahren belege ich einen Chorleiterkurs, schon seit ich 15 war, ist das Chorleben ein Bestandteil meines Lebens, sagt Rohde.

Mit 18 besuchte er eine Chorleiterschule und organisierte seine ersten kleinen Orchester und Chöre. „Ich bin jeden Abend unterwegs zu Chorproben, immer von 18 bis 21 Uhr“, überlegt der junge Chorleiter und lacht. Denn neben dem Amt der musikalischen Leitung der Concordia Liedertafel ist Pascal Rohde Chorleiter des gemischten Chores vom Chorverein Liederkranz Spangenberg, des GSV 1904 Haldorf und des Männerchors Wohratal. „Chor ist mein Leben und meine Leidenschaft“, sagt der angehende Lehrer. „Und das merkt man auch sehr“, bestätigt Hans Hirsch, Vorsitzender Concordia Liedertafel.

„Pascal ist sehr beliebt bei unseren Mitgliedern, er ist einfach mit Leidenschaft und Herz dabei.“ Dies merke man nicht nur an den wöchentlichen Chorproben, sondern an der Gemeinschaft und der tollen Zeit, die man gemeinsam verbringe, so Hirsch. „Nach den Proben steht man noch gerne beisammen und redet über Gott und die Welt, dabei trinkt man ein Bier zusammen“, sagt Rohde. Der Humor sei dabei auch sehr wichtig, man könne gemeinsam scherzen und lachen. „Der Chor muss einfach zum Chorleiter passen“, fasst es Rohde zusammen.

Junger Chorleiter ist Chance für Zukunft der Chöre

Der seit dem 1. Mai neu ernannte Chorleiter ist eine große Chance für die Concordia Liedertafel, einen Grundstein für eine generationsübergreifende Zukunft für den Chor zu legen. „Wir brauchen den jungen Nachwuchs für unsere Chöre“, sagt Hirsch.

Ein vereinendes Element gesellschaftlicher Interaktion sei die Musik, sagt Rohde, „denn am Ende singt doch fast jeder Mensch gerne“.

Das Fehlen des jungen Nachwuchses mache den Chören zu schaffen, darum sieht die Concordia Pascal Rohde auch als Chance für den Chor auf eine jüngere Zukunft. Mit einigen Projekten für die Zukunft möchte der Männerchor mehr junge Menschen für den Chor begeistern: Schnuppertage sollen Interessierten die Möglichkeit geben, bei einer Probe dabei zu sein und so einen Einblick zu bekommen.

Der Chor müsse den Menschen anbieten, gerne gemeinsam Zeit zu verbringen, also alles, was über das Singen hinaus gehe. „Hier bei der Concordia wird man nett und herzlich aufgenommen und vor allem machen wir viel gemeinsam“, erzählt Rohde. Wandern, Ausflüge und das Bierchen nach der Probe, all das mache die Concordia Liedertafel aus. Junge Menschen, die Anschluss suchen, finden dort ein tolles Netzwerk aus unterschiedlichen Persönlichkeiten. (Stefanie Lipfert)

Auch interessant

Kommentare