Aus Ziegenwiese wurde Blumeninsel

Melsunger Fußballverein feiert Geburtstag auf der Freundschaftsinsel

Wo einst Ziegen standen, ist heute der Platz des MFV 08: An der Freundschaftsinsel wurde eine Blumenwiese angelegt. Der Fußballverein feiert am Wochenende seinen 110. Geburtstag. Foto: Heinz Siemon

Melsungen. Der Melsunger Fußballverein MFV 08 feiert am Wochenende seinen 110. Geburtstag auf der Freundschaftsinsel. Am Samstag, 14. Juli, um 14 Uhr geht’s los mit einem E-Jugendspiel.

Heinz Siemon, der von 1958 bis 1964 Jugendleiter und später viele Jahre Pressewart und im Vorstand des MFV war, erinnert an die Anfänge: Als der Verein vor 110 Jahren gegründet wurde, hatten die Kicker noch lange keinen eigenen Sportplatz.

Da in den Anfangsjahren kein Melsunger eine Wiese zur Verfügung stellte, zog man mit transportablen Holzstangen bepackt mal zum Langenrod und mal auf die Tongrube. In den 1920er Jahren war es endlich soweit. Mehrere entschlossene Fußballpioniere bildeten eine Kommission und verhandelten mit der Stadt, die damals 4000 Einwohner zählte. Ziel war laut Vereinschronik einen geeigneten Fußballplatz zu finden. Adam Kohl, Wilhelm Löwe, Thilo Eysel, Daniel Ludwig, Kurt Worst, Christoph Heerdt und Christoph Siebert hatten die Fuldainsel auf ihrem Wunschzettel.

Zwar betrachteten die Stadtverordneten darin eine Schmälerung der Futterplätze für die Ziegen, doch nach langen Verhandlungen konnten diese Bedenken der Stadtväter zerstreut werden. Jetzt hatte der Verein seine neue Heimstätte. Wie zum 110-jährigen Geburtstag bestellt, hat die Stadt Melsungen aus der früheren Ziegenwiese eine wunderschöne Blumeninsel im Vorfeld des Sportgeländes angelegt. Die Spaziergänger bewundern diese Blumenpracht mit der Vielzahl der Insekten.

Nach dem Jugendspiel wird am Samstag ab 16 Uhr die erste Seniorenmannschaft gegen den OSC Vellmar spielen, ab 18 Uhr gibt es einen Rückblick auf die vergangenen 110 Jahre des MFV 08 mit Grußworten der Gäste, ab 19 Uhr werden die neuen Spieler vorgestellt. Anschließend lädt der Verein zum gemütlichen Beisammensein ein, es gibt Essen und Getränke.

Von Heinz Siemon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.