Martinsmarkt in Melsungen lockte Hunderte Menschen an

Melsungen. Der Martinsmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag lockte am Sonntag tausende Besucher in die Melsunger Innenstadt. Auf dem Marktplatz und in der Kasseler Straße herrschte zwischen Verkaufsständen, geöffneten Geschäften und gefüllten Cafés und Lokalen fröhliche Stimmung.

Viele Einzelhändler hatten ihre Geschäfte bereits winterlich und vorweihnachtlich geschmückt, gaben erste Anregungen für den weihnachtlichen Gabentisch und warben mit Sonder- und Rabattaktionen. Denen konnten viele Besucher des Marktes nicht wiederstehen und nutzten den Tag zu einem gemütlichen Schaufensterbummel mit Shopping-Tour.

Laternenumzug im Hellen

Am Nachmittag warteten viele Kinder mit ihren Laternen und Familien auf den Martinsumzug. Der wurde in diesem Jahr von Katrin Schwedes im Sankt Martinskostüm und Pferd Magic Power Fox angeführt. Pünktlich um 16 Uhr – da war es allerdings noch hell – starteten die Mitlaufenden von der Bartenwetzerbrücke aus durch die Straßen zum Markplatz.

Die Geschichte von St. Martin vermissten die Teilnehmer indes. Kritik gab es auch von Eltern – siehe heutiger Leserbrief in der HNA. Umso mehr strahlte jedoch das stimmungsvolle Feuerwerk im Schlosshof, zu dem sich die Besucher am Abend versammelten und das die historische Örtlichkeit bei Dunkelheit in Licht und Farben tauchte.

„Wir sind als Veranstalter sehr zufrieden mit dem Martinsmarkt“, sagt Jürgen Gaebler, Vorsitzender der Gemeinschaft des Melsunger Einzelhandels. „Die Stadt war gut gefüllt und ich habe von vielen teilnehmenden Geschäftsleuten bereits durchgängig positive Rückmeldung bekommen.“ (zen)

Bilder von der Veranstaltung

Melsunger Martinsmarkt lockte Hunderte Menschen an

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.