Umzug nach 58 Jahren

Melsunger Polizei zieht um in neue Dienststelle

Melsungen – Nach 58 Jahren zieht die Melsunger Polizei in eine neue Dienststelle. 6,5 Millionen Euro hat der Neubau an der Nürnberger Straße gekostet. Am kommenden Montag beginnt der Umzug.

Am Dienstag wird an beiden Dienststellen gearbeitet, und Mittwoch wird der Umzug abgeschlossen sein. Das teilt Dienststellenleiter Gerd Kümmel mit.

Die Dienststelle am Sand hatte 500 Quadratmeter, die neue an der Nürnberger Straße hat 1200 Quadratmeter. Dennoch ist es ein Gebäude der kurzen Laufwege. So ist beispielsweise der Weg von der Garage des Streifenwagens bis in die Zelle nur fünf Meter lang. Außerdem wurden die Arbeitseinheiten räumlich zusammengelegt. Neu ist auch, dass sich die Polizisten nicht mehr wie früher in einer alten Waschhalle ohne Heizung umziehen müssen, sondern Umkleiden mit Sanitärräumen und Ruheräume haben. Es gibt auch eine Stiefelwaschanlage, einen Sportraum und einen Kraftraum.

Auch auf Besucherfreundlichkeit wurde Wert gelegt: Es gibt fünf Besucherparkplätze direkt am Haus. Über einen barrierefreien, überdachten Zugang betritt der Besucher die Station. Es gibt einen separaten Warteraum mit Toilette.

Neu ist ein eigener Raum für Kinder und Jugendliche: Der Kinder- und Jugendanhörungsraum ist mit Tapete und Kindermöbeln freundlich ausgestattet.

Der Platz vor der Polizeistation soll begrünt werden. Vier Sitzbänke aus Beton dienen als Anprallschutz zur Sicherung der Station. Auf den Schutz der Polizisten wurde viel Wert gelegt. Der Zellentrakt ist ein alarmgesicherter Bereich, auch in den Vernehmungsräumen gibt es Notfallknöpfe.

Eine große Veränderung ist die großzügige Wache, die mit moderner Technik an zwei Funktischen ausgestattet ist. Dort kann parallel gearbeitet werden. Der große Besprechungsraum kann zur Befehlsstelle für große Lagen, etwa bei einer großen Suchaktion, umfunktioniert werden. 

Telefonanlage wird am 16. April umgeschaltet

Ab Montag, 15. April, zieht die Polizeistation Melsungen ins neue Gebäude in der Nürnberger Straße um. Am Dienstag wird auf beiden Dienststellen gearbeitet, am Mittwoch wird der Umzug abgeschlossen sein. Weil am Dienstag die Telefontechnik umgeschaltet wird, kann es sein, dass die Melsunger Polizei telefonisch nicht erreichbar ist. Dienststellenleiter Gerd Kümmel teilt mit, dass die Rufnummer 110 immer geschaltet ist. In dringenden Fällen kann das Polizeipräsidium in Kassel angerufen werden: Tel. 0561 / 91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.