1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Melsungen

Melsunger Weihnachtsmarkt nun doch länger offen

Erstellt:

Von: Damai Dewert

Kommentare

Es weihnachtet sehr: Der Melsunger Weihnachtsmarkt bleibt heiß diskutiertes Thema. Am Mittwoch hat der Magistrat entschieden, dass es am Wochenende länger geht – bis 22 Uhr.
Es weihnachtet sehr: Der Melsunger Weihnachtsmarkt bleibt heiß diskutiertes Thema. Am Mittwoch hat der Magistrat entschieden, dass es am Wochenende länger geht – bis 22 Uhr. © Stadt Melsungen

Es ist keine komplette Rolle rückwärts beim Weihnachtsmarkt, aber der Melsunger Magistrat hat sich nun doch für längere Öffnungszeiten entschieden. An den Wochenenden schließen die Hütten nun doch erst um 22 Uhr.

Melsungen – Beim Nein zur Bühne und zur X-Mas-Party ist es allerdings geblieben. Dafür gibt es aber einen Termin für die angekündigte Ersatzveranstaltung. Ende Januar oder Anfang Februar soll auf dem Sand eine Après-Ski-Party steigen. Darauf verständigten sich die Stadträte und Bürgermeister Markus Boucsein am Mittwoch auf FDP-Vorschlag.

Kritik am Leserbrief von Alwin Wagner äußerte Stadtrat Martin Gille (FWG). Als ehemaliger Stadtverordneter der CDU-Fraktion müsste Wagner wissen, dass die Weihnachtsmarktverlosung durch die Innenstadthändler angeboten und finanziert worden sei. Die Händler wollten in diesem Jahr auf diesen Höhepunkt verzichten, warum auch immer.

Außerdem schreibt Gille: Die geplante und für Mitte Dezember vorgesehene X-Mas-Party wurde vom von der Stadt beauftragten Veranstalter abgesagt. Diese Aussage stimmt so jedoch nicht. Die Stadt hatte sich sehr wohl gegen eine Weihnachtsparty auf dem Marktplatz entschieden. Nach HNA-Informationen wurde dem Veranstalter stattdessen vorgeschlagen, auf den Sand auszuweichen. Wegen der deutlich höheren Fixkosten, die dort anfielen, sagte der Veranstalter für diesen Standort ab. Denn auf dem Sand hätte es keine Bühne, keine Technik und auch keine Dekoration gegeben. Auch Essens- und Getränkebuden wären schwerlich zu bekommen gewesen, stünden diese dann doch auf dem Marktplatz.

Gille verweist in seiner Stellungnahme auf das seiner Meinung nach trotzdem attraktive Angebot mit 27 Ständen und 300 Tannenbäumen, die eine weihnachtliche Atmosphäre in der Innenstadt bewirken werden.

Die Weihnachtsverlosung der Melsunger Einzelhändler werde es trotz nochmaliger Überprüfung nicht geben, sagt Achim Merz, Vorsitzender der Gemeinschaft des Melsunger Einzelhandels (GME).

Aus organisatorischen und zeitlichen Gründen sei es jetzt nicht mehr möglich. Er bedauere, dass sie in diesem Jahr ausfallen werde. Ebenso bedauerlich sei aber immer noch der Verzicht auf die Bühne und Bühnenprogramm. Denn gerade mit Veranstaltungen zöge man schließlich Besucher in die Innenstadt. Lob vom GME-Vorsitzenden gab es hingegen für das Einlenken des Magistrats bei den Öffnungszeiten am Wochenende.

Der Weihnachtsmarkt findet statt von Freitag, 2. Dezember bis Freitag, 23. Dezember von 12 bis 20 Uhr und freitags und samstags von 12 bis 22 Uhr.

Neben 27 Ständen mit Bratwurst, Crêpes, Glühwein, heißem Kirsch- und Apfelwein und vielem mehr gibt es zugespielte Weihnachtsmusik, Riesen-Seifenblasen-Shows, Märchenführungen und Walkacts. (Damai D. Dewert)

Auch interessant

Kommentare