Autofahrer übersieht Motorrad

Tödlicher Unfall bei Melsunger A7-Auffahrt: Für Motorradfahrer kommt jede Hilfe zu spät

Ein schwerer Unfall ereignet sich am Sonntag (04.07.2021). Dabei stirbt ein Motorradfahrer.
+
Ein schwerer Unfall ereignet sich am Sonntag (04.07.2021). Dabei stirbt ein Motorradfahrer.

An der Anschlussstelle Melsungen zur A7 ereignet sich ein tödlicher Unfall. Dabei verliert ein Motorradfahrer sein Leben.

Melsungen – Ein Motorradfahrer ist am Sonntag (04.07.2021) bei einem Unfall getötet worden. Nach Angaben der Polizei kam es gegen 10.25 Uhr zu dem schweren Unfall an der Melsunger Anschlussstelle zur A7 in Fahrtrichtung Norden.

Ersten Ermittlungen zufolge verließ ein 70-jähriger Mann aus Neukirchen an der Anschlussstelle die Autobahn und wollte mit seinem Auto die Bundesstraße 253 überqueren, um weiter Richtung Heßlar zu fahren. Hierbei kollidierte er mit einem 45-jährigen Motorradfahrer aus Gudensberg, der aus Richtung Melsungen kommend auf der Bundesstraße fuhr.

Schwerer Unfall bei A7: Motorradfahrer stirbt

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. (Damai Dewert)

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen auf der A7. Ein Lkw-Fahrer ist tödlich verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.