Mehr als 10.000 Euro Schaden

Nach Unfall in Melsungen: Aussagen der Beteiligten widersprechen sich

+
Autos schwer beschädigt: Frau weicht aus und zieht mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Der Unfall passierte vor der Einfahrt zum Herkulesmarkt.

Melsungen – Auf etwa 10.500 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Freitag bei Melsungen entstanden ist.

Ein 27-jähriger Felsberger – der Fahrer eines der beiden Autos – wurde vom Rettungsdienst in die Asklepios-Klinik nach Melsungen gebracht. Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß total beschädigt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 17 Uhr in Höhe der Ausfahrt aus dem Herkules-Baumarkt am Wohnplatz Bürstoß. Eine 50-jährige Frau aus Melsungen befuhr mit ihrem VW Polo die Landesstraße von Melgershausen kommend und wollte in Richtung Melsungen weiterfahren. Vor ihr befuhr ein Auto, das zum Baumarkt abbiegen wollte, die Straße in der gleichen Richtung. Verkehrsbedingt musste dieser Fahrer sein Auto anhalten. Die Polo-Fahrerin bemerkte dies wohl zu spät. Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich sie aus. Dabei stieß sie mit einem Seat Ibiza zusammen, der aus Richtung Melsungen kam. Der Seat wurde rumgeschleudert und krachte in die Leitplanke, der Polo landete auf der Seite im Graben. Die Fahrerin konnte sich allein aus dem Fahrzeug befreien. Der Polo-Fahrer wurde, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von Ersthelfern versorgt.

Wie die Polo-Fahrerin sagte, habe das vor ihr fahrende Auto plötzlich und ohne zu blinken stark abgebremst. Zeugen sagten dagegen, dass das abbiegende Fahrzeug schon gestanden und auch geblinkt habe. Diese Differenz bei den Aussagen konnte vor Ort nicht geklärt werden.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen. Außer dem Rettungswagen aus Melsungen war auch der Fritzlarer Notarztwagen an der Unfallstelle, da der Melsunger Notarzt an einer anderen Einsatzstelle war. Der Verkehr staute sich zeitweise von der Unfallstelle bis auf die Bundesstraße. Nachdem die Rettungsarbeiten abgeschlossen waren, wurde eine Fahrspur geräumt. Der Verkehr wurde dann von den Polizeibeamten einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Bei Melsungen (Region Kassel) ereignet sich ein schwerer Unfall bei dem neun Menschen verletzt werden. Ein Auto mit acht Mitfahrern stößt mit einem anderen zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.