Neubau der Gesamtschule Melsungen soll Mitte 2016 fertig sein

Vor dem Neubau: (von links) Schulleiter Dr. Matthias Bohn, der Kreisbeigeordnete Winfried Becker, Unternehmer Ludwig Georg Braun und Projektleiter Darius Maloscheck beim Richtfest. Fotos: Hildebrand

Melsungen. Der Dienstag sollte eigentlich ein Anlass zur Freude sein. Die Fertigstellung des Rohbaus des neuen Schulgebäudes der Gesamtschule Melsungen sollte mit einem Richtfest gefeiert werden. Der Tod von Landrat Frank-Martin Neupärtl trübte jedoch die Stimmung.

„Wie gerne hätte er diese Stunde miterlebt. Wir vermissen ihn und sind sehr traurig“, sagte Professor Dr. h.c. Ludwig Georg Braun, Aufsichtsratsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG. Das Unternehmen finanziert die Renovierungsarbeiten der Schule. „Trotz der Trauer freuen wir uns, dass der Baulärm 2016 den Geräuschen von spielenden und lernenden Schülern weicht“, fügte er hinzu.

Dann nämlich sollen die Bauarbeiten auf dem Schulgelände abgeschlossen sein. „Der Rohbau des neuen Gebäudes steht und ist soweit dicht. Jetzt kann im Winter mit dem Innenausbau begonnen werden“, erklärte Darius Maloschek, Projektleiter bei B. Braun. Laut seiner Aussage wurde damit ein Meilenstein erreicht: „Hätten wir den Rohbau nicht rechtzeitig dicht bekommen, hätten wir eine Winterpause einlegen müssen und erst im April weiterarbeiten können.“

Als Termin für die Fertigstellung war der 12. Dezember angepeilt. „Wir waren aber schon rund zwei Wochen früher fertig“, sagte Maloschek. Zeitlich liege man mit den Bauarbeiten genau im Plan, auch das Budget sei bislang eingehalten worden.

Vor den Sommerferien soll der Neubau dann bezugsfertig sein, sodass darin unterrichtet werden kann. Damit sind die Arbeiten auf dem Gelände der Gesamtschule aber noch nicht abgeschlossen. „Das ist nur der erste Teilabschnitt. Gleichzeitig wird noch der Südflügel des Altbaus saniert“, erklärte Schulleiter Dr. Matthias Bohn. Die Fertigstellung dieser Arbeiten ist ebenfalls für den Sommer geplant.

Zuletzt wird noch ein Teil des 70er-Jahre-Altbaus abgerissen. Dafür entsteht dann ein Bereich für die Betreuung nach der Schulzeit, eine Pausenhalle sowie ein Schulhof. Zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 soll die Gesamtschule Melsungen dann fertig renoviert sein.

Von Kevin Hildebrand

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.