1400 Quadratmeter

Viel Platz in bester Lage: Neubau in Melsunger Fußgängerzone

Passend zum Straßenbild: Das Bild zeigt die Ansicht des neuen Wohn- und Geschäftshauses von der Kasseler Straße aus. Foto: Stadt Melsungen/Repro: Dewert

Melsungen. Drei Millionen Euro wird das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Kasseler Straße in Melsungen kosten.

Der Neubau in der Fußgängerzone wird damit das größte Projekt der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Melsungen sein.

Zwei Ladengeschäfte, eine große Praxis auf zwei Etagen und fünf Wohnungen mit insgesamt 1400 Quadratmetern Nutzfläche entstehen so in bester Lage der Innenstadt.

Die Läden mit jeweils etwa 200 und 250 Quadratmetern könnten nach Aussage von Geschäftsführer Thomas Garde auch zusammengelegt werden.  

Mieter würden noch gesucht. Klar sei allerdings, dass ein Anbieter für Mode, Sportartikel oder Schuhe gesucht wird. Auch an größere Ketten, die ein abgespecktes Sortiment anbieten würden, habe man sich gewandt. Aber eine C&A-Filiale oder eine von H&M anzusiedeln sei eher unrealistisch. Sollten in deren Überlegungen Mittelzentren eine Rolle spielen, müssten diese über wenigstens 20 000 Einwohner verfügen.

Der zentrale Eingang zu den Geschäften ist an der Kasseler Straße. Die Wohnungen erhalten einen separaten Eingang mit Fahrstuhl von der Burgstraße. Vier der fünf Wohnungen werden barrierefrei und seniorengerecht. Der Quadratmeterpreis stehe zwar noch nicht fest, aber Interessenten gebe es bereits. Er solle zwischen fünf und zehn Euro liegen, sagt Garde.

Die Gemeinschaftspraxis werde sich über die erste und zweite Etage erstrecken. Es werde sich aber nicht um ein zusätzliches Angebot halten, sondern eine bestehende Praxis zieht um. Die Gründung des Fundaments ist bereits erfolgt. Wegen des problematischen Untergrunds habe diese bereits mehr als 200 000 Euro gekostet. Sollte der Winter mild sein, hofft Garde auf den fertigen Rohbau im Frühjahr und Fertigstellung noch im kommenden Jahr.

Finanziert wird das Projekt mit eigenem Geld und Geld von Investoren. Der finanzielle Spielraum der Wohnungsbaugesellschaft war im vergangenen Jahr erweitert worden. Das Stammkapital beträgt nach einer Aufstockung der Stadt und der B. Braun Melsungen AG 700.000 Euro. Hauptgesellschaft ist die Stadt Melsungen.

Von Damai D. Dewert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.