Mercedes-Fahrerin und Busfahrer sind sich uneinig

Pkw stieß mit Schulbus zusammen – 4.500 Euro Schaden

Schwarzenberg. Am Freitagmittag, gegen 12.00 Uhr, kam es im Melsunger Ortsteil Schwarzenberg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Schulbus und einem PKW.

Der Unfall ereignete sich an der Einmündung der Straße zur Kroneneiche in die Riedforststraße. Ein silberfarbener Iveco Linienbus, der auch als Schulbus eingesetzt wird, hielt dort an einer Bedarfshaltestelle an, um ein Schulkind aussteigen zu lassen. Beim Wiederanfahren kam es zu dem Zusammenstoß mit dem schwarzen Mercedes CLK einer 64-jährigen Melsungerin.

Zum Unfallhergang machten die beiden Beteiligten gegenüber der Polizei unterschiedliche Angaben. Der 42-jährige Busfahrer aus Gudensberg erklärte, dass er mit eingeschalteter Warnblinkanlage an der Bushaltestelle gestanden habe, dann habe er den linken Blinker betätigt und sei in Richtung Riedforststraße losgefahren. Die Fahrerin des Mercedes gab an, dass an dem Bus weder das Warnblinklicht eingeschaltet war, noch beim Anfahren der Blinker betätigt worden sei. Sie sei daher davon ausgegangen, dass der Bus dort stehen bleiben würde und wollte in Richtung Riedforststraße an dem Bus vorbeifahren. Doch der Bus sei auf die Straße gefahren und es sei so zu der Karambolage gekommen.

An dem Bus entstand ein Schaden von 2.000 Euro, am Mercedes 2.500 Euro. Um den Sachverhalt klären zu können, bitte die Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer: 05661-70890

Hier befindet sich der Ortsteil Schwarzenberg:

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.