Polizei entdeckt Drogenplantagen in Melsungen und Malsfeld

Melsungen. Mehrere Drogenplantagen entdeckte die Kriminalpolizei Homberg bei einer Durchsuchung in Melsungen und Malsfeld und nahm vier Tatverdächtige im Alter von 28 bis 61 Jahren fest.

Aktualisiert um 11.25 Uhr

Insgesamt wurden 5,5 Kilogramm Marihuana-Pflanzen sowie 150 Gramm konsumfertiges Marihuana von den Beamten sichergestellt. Die Männer seien Mitglieder einer Bande, die illegal Drogen anbaute, teilt Polizeipressesprecher Markus Brettschneider mit. Es wurden mehrere sogenannte Indoorplantagen und zudem auch Drogen gefunden. Die Tatverdächtigen sollen bereits seit 2008 illegal Cannabis angebaut und anschließend verkauft haben. Aufgrund der Ermittlungen stellte das Amtsgericht Kassel Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Männer aus. Bereits Anfang März sei die Wohnung in Melsungen und Malsfeld durchsucht worden.

Dabei wurden in drei Gebäuden professionell eingerichtete Plantagen entdeckt. Besonders bemerkenswert sei, dass die Tatverdächtigen mehrere baugleiche mobile Aufzuchtanlagen verwendeten. „Die kann man schnell ab- und wieder aufbauen“, erklärt Brettschneider. Somit wäre für die Männer ein schnelles Umziehen möglich gewesen, hätten sie geahnt, dass die Polizei ihnen auf die Schliche gekommen ist.

Eine solche mobile Anlage sei bislang im Landkreis noch nicht sichergestellt worden. „Neben den Betäubungsmitteln wurde auch das technische Equipment, in einem Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt“, sagt Brettschneider. Die 150 Gramm Marihuana hätten einen Wert von etwa 1500 Euro. Die Pflanzen seien von der Polizei getrocknet worden, um deren Qualität und Wert festzustellen. Aus den 5,5 Kilogramm Pflanzen wurden 850 Gramm Marihuana gewonnen. Wert: 8500 Euro. Die Männer wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. (may/jul)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.