Polizei nimmt Ladendiebe in Melsungen fest

Melsungen. Die Polizei hat am Mittwoch zwei Ladendiebe in Melsungen festgenommen.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie am Nachmittag zwei Männer in der Innenstadt mehrere Kleidungsstücke von einem Verkaufsständer eines Bekleidungsgeschäfts nahmen. Danach, so die Polizei, entfernten sie sich in Richtung Bartenwetzer Brücke.

Zu diesem Zeitpunkt war der Diebstahl noch nicht in dem Geschäft aufgefallen. Der Zeuge informierte umgehend die Melsunger Polizeistation. Durch eine anschließende Fahndung konnten die beiden Täter, ein 21-Jähriger aus Mauretanien und ein 37-Jähriger aus Libyen, am Bartenwetzer Bahnhof festgenommen werden.

Die Täter hatten die fünf entwendeten Sportjacken im Gesamtwert von 800 Euro bei sich. Die Männer waren der Polizei nicht unbekannt. Der 37-Jährige, so die Polizei, könnte auch der Täter eines Ladendiebstahls sein, der sich Ende des vergangenen Jahres in Kassel ereignet hat. Dort wurde Kleidung im Wert von 340 Euro entwendet. Gegen den 21-Jährigen besteht ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Freiburg wegen Diebstahls.

Die Täter haben keinen festen Wohnsitz und wurden gestern Nachmittag dem Amtsrichter vorgeführt. Jetzt sitzen sie in Untersuchungshaft. Sie müssen sich nun wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.